Konqueror und die Banken

Ärger mit der Bank gibt es leider öfters. Doch das muss nicht immer mit unbezahlten Rechnungen zu tun haben. Manchmal will einfach nur der Browser beim immer beliebter werdenden Online-Banking nicht so, wie Sie wollen. Besonders benachteiligt sind immer noch die Linux-User. Einen Umstand, den Oliver Strutynski ändern will. Genervt von der Tatsache, dass sein Lieblingsbrowser Konqueror auf der einen oder anderen Finanzseite nicht funktionierte, hat er nun beschlossen, mit einer extra dafür eingerichteten Homepage auf die schwarzen – und gottlob auch weißen – Schafe unter den Finanzdienstleistern hinzuweisen.

Unter http://home.in.tum.de/strutyns/banking/ finden Sie fein säuberlich nach Ländern geordnet eine Liste von Banken, die deren Umgang mit dem KDE-Browser dokumentiert. Ist Ihre Bank mit einem grünen Feld versehen, haben Sie Glück gehabt: Hier gibt es keine Probleme. Aber auch für all diejenigen, die schon einmal auf Probleme gestoßen sind, lohnt ein Besuch der Site. Denn bei den gelb ausgezeichneten Banken finden sich Tricks und Kniffe anderer Nutzer, die unter Umständen dazu beitragen, dass man die Bankgeschäfte dennoch mit dem Konqueror erledigen kann.

Zudem ist aktive Mithilfe erwünscht: Am Ende der Seite finden Sie eine Eingabebox, in der Sie noch nicht aufgeführte Banken sowie mögliche Workarounds für bereits bekannte Problemkinder eintragen können.

Abbildung 2: Versteht sich Ihre Bank mit dem Konqueror?

Der Euro ist da

Können Sie sich sämtliche Wechselkurse merken? Das Leben all derer, die noch mit Umrechnungsproblemen zu kämpfen haben, will das neue Programm Keurocalc (Abbildung 3) erleichtern. Dessen aktuelle Version findet sich unter http://www.caldera.de/~eric/keurocalc/.

Neben der reinen Konvertierei lässt sich Keurocalc übrigens wunderbar als Taschenrechner einsetzen, so dass Sie bei Neuanschaffungen nicht nur in Sekundenschnelle wissen, was Sie der Spaß kostet, sondern gleichzeitig herausfinden, ob Sie sich das alles auch leisten können…

Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Euro-Zeichen innerhalb von KDE und KOffice finden Sie übrigens unter http://www.koffice.org/kword/euro.phtml.

Abbildung 3: Der richtige Rechner erleichtert den Umgang mit dem Euro

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linux-Zeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • K-splitter
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linuxzeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linux-Zeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkastchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linux-Zeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen. Diesmal geht es um MP3-Player und leidige Bilder im Browser sowie den Frühjahrsputz für alle Icons in der Startleiste.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2015: Cloud-Speicher

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...