Browser-Plugin CrossOver 1.0.1

Das vor wenigen Monaten fertiggestellte Crossover-Plugin ermöglicht es Linux-Anwendern endlich, die gängigen Internet-Formate Shockwave und Quicktime (auch mit Sorenson-Algorithmus!) über ihren Web-Browser abspielen zu lassen.

Darüber hinaus lassen sich laut Hersteller Codeweavers mittels Wine-emuliertem Word-, Excel- und PowerPoint-Viewer aktuelle Office-Dateiformate von Microsoft sowie eFax-Dokumente betrachten, die häufig E-Mails in Form als Datei-Attachments beiliegen.

Das Crossover-Plugin steht seit kurzem unter einer Shareware-Lizenz und kann daher kostenlos heruntergeladen und auf dem Lieblings-Browser ausprobiert werden. Wer das Plugin nützlich findet und länger einsetzen möchte, sollte die einmalige Shareware-Gebühr von 19.95 US-Dollar (Download-Version) oder 29.95 US-Dollar (CD-Version) entrichten.

Java-IDE JBuilder 6

Nur ein Monat nach der Fertigstellung der zweiten Version der Delphi-IDE Kylix hat Borland im November auch eine neue Version der Java-IDE JBuilder vorgestellt. Die sechste Generation der Software beschert dem Profi-Entwickler wieder eine ganze Reihe neuer Werkzeuge wie UML-Code-Visualisierung, Refactoring und Unit-Testing.

Wer Enterprise Java Beans (EJB) entwickelt, wird sich vermutlich über den neuen Visual-Designer und die Unterstützung der neuesten EJB-Server-Generation freuen. Im Bereich Dokumentation hat Borland einige Verbesserungen integriert (beispielsweise der interaktive Javadoc Syntax-Checker). JBuilder gibt es wie gewohnt in den drei Versionen Enterprise (2000-3000 US-Dollar), Professional (400-1000 US-Dollar) und Personal (54.95 US-Dollar).

Bis Redaktionsschluss war noch unklar, ob die neue Personal-Variante wieder kostenlos herunterladbar sein wird.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2017: VIRTUALISIERUNG

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 0 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 2 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert
Siegfried Böttcher, 16.07.2017 21:16, 2 Antworten
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert, weil aus mir unerfindlichen Gründen im...
Möchte Zattoo vom PC am Fernsehgerät sehen können
Ilona Nikoui, 15.07.2017 18:25, 3 Antworten
Hallo, ich habe mein Fernsehgerät, ein LG 26LE3300 mit dem PC verbunden per HDMI Kabel, wie empfo...
TUXEDO und Hardwareauswahl , fragwürdig / Kritik
Josef Federl, 11.07.2017 12:44, 7 Antworten
Auf tuxedocomputers.com steht: "....Aber wir können auch Linux und das so, dass "einfach" alles...