Home / LinuxUser / 2002 / 01 / Java für die Linux-Plattform

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

javalogo52x88.gif

Kaffee mit Milch und Zucker

Java für die Linux-Plattform

01.01.2002 Wer schon einmal mit Java-Programmen gearbeitet hat, kennt den großen Vorteil: Plattformunabhängigkeit. Java-Programme benötigen für die Ausführung jedoch eine Runtime-Umgebung. Welche Möglichkeiten sich derzeit unter Linux bieten, zeigt dieser Artikel.

Während Microsoft versucht, Java wegen des Lizenzstreits mit Sun vollkommen aus folgenden Windows-Versionen (Windows XP) zu verbannen, hat der Linux-Anwender mehr Möglichkeiten denn je, sein System Java-fähig zu machen. Dieser Artikel gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die vorhandenen Java-SDKsund JREs, die für Linux zur Verfügung stehen.

Die Qual der Wahl

Neben dem bekannten JDK/JRE von Sun haben Java-Anwender unter Linux eine große Auswahl an Alternativen. Hier die wichtigsten Java-Kits für die Linux-Plattform:

  • Sun JDK 1.3.1 / 1.4 Beta 3
  • Blackdown 1.3.1 FCS
  • IBM Java 2 SDK / JRE 1.3
  • Kaffe 1.0.6Sehen wir uns nun zuerst die bekannteste Möglichkeit an, ein Linux-System Java-tauglich zu machen: das Sun-JDK/JRE.

Java vom Erfinder

Sun befindet sich momentan zwischen den beiden JDK-Versionen 1.3.1 und 1.4. Die 1.4er Version ist zwar noch im Beta-Status, ist aber trotzdem schon sehr stabil und für den privaten Einsatz durchaus zu empfehlen. Zu finden ist das Sun-JDK bzw. JRE unter [1].

Abbildung 1

Abbildung 1: Java-Web-Seite von Sun (java.sun.com)

Ob Sie sich nun für das JDK oder das JRE entscheiden, macht für den Installationsvorgang keinen großen Unterschied. Wir beschreiben im Folgenden jedoch nur die JDK-Installaton. Beim Download von der oben angegeben Web-Seite haben Sie die Wahl zwischen einem tar.gz-Archiv und einem rpm-Paket. Abhängig davon, für welches Format Sie sich entschieden haben, sollte sich nach dem Download eine der beiden folgenden Dateien auf Ihrer Festplatte befinden:

  • j2sdk-1_4_0-beta2-linux-i386-rpm.bin
  • j2sdk-1_4_0-beta2-linux-i386.bin

Die jeweilige bin-Datei muss zunächst ausführbar gemacht werden:

chmod a+x j2sdk-1_4_0-beta2-linux-i386-rpm.bin

bzw.

chmod a+x j2sdk-1_4_0-beta2-linux-i386.bin

Nun kann das Programm gestartet werden:

./j2sdk-1_4_0-beta2-linux-i386.bin

Sie werden dann zunächst den Linzenzvertrag zu Gesicht bekommen. Nach der Bestätigung wird das JDK in ein Unterverzeichnis j2sdk1.4.0 des aktuellen Verzeichnisses installiert. Bei Verwendung des Archivs mit rpm im Namen wird nach der Lizenzzustimmung die rpm-Datei angelegt, die anschließend vom Administrator root mit dem Befehl

rpm -iv j2sdk-1_4_0-beta2-linux-i386.rpm

installiert werden kann.

Nach der erfolgreichen Installation sollten Sie unbedingt noch zwei wichtige Systemvariablen setzen, damit die nun installierte Java-Umgebung für Java-Anwendungsprogramme auch auffindbar ist:

export JAVA_HOME=/usr/lib/j2sdk1.4.0
export PATH=$PATH:/usr/lib/j2sdk1.4.0/bin
Abbildung 2

Abbildung 2: Java im Einsatz

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1092 Hits
Wertung: 69 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...