Ximian stellt weiter ein

Ximian [9] hat sein Management um zwei weitere Mitarbeiter, nämlich Mitchell Karpor und Kevin Harrison, erweitert. Beide bringen einige Erfahrung mit; besonders Karpor, der sowohl bei Lotus als auch bei Personal Software Inc., dem Distributor von Visicalc, mitarbeitete und Mitgründer der EFF ist, sollte eine große Bereicherung sein. Harrison besetzt die Stelle des Vize-Verkaufspräsidenten und wird voraussichtlich daran mitarbeiten, neue Märkte für Ximians Service-Produkte zu erschließen. Karpor besetzt einen Platz im Direktorium des Unternehmens.

Gtranslator

Nicht unwesentlich für die Benutzerfreundlichkeit eines Programms ist die Übersetzung, wie sie heute in den meisten GNOME-Programmen existiert. Zum Glück müssen die vielen Übersetzer allerdings nicht die ganzen Zeichenketten im Quelltext suchen und mühsam umstricken, sondern ein Programm namens xgettext übernimmt diese Arbeit und extrahiert alle vom Programmierer markierten Strings in eine pot-Datei. Diese Datei kann sich dann jeder Übersetzer kopieren, umbenennen und mit Übersetzungen füllen - der Name für eine deutsche Übersetzungsdatei wäre z. B. de.po. Die .po und .pot-Dateien müssen natürlich regelmäßig synchronisiert werden, was neben unübersetzten Textstellen zu "fuzzy"-Übersetzungen führt, die von Gettext auf Basis der anderen Übersetzungen geraten wurden. Sinn von Gtranslator [10] ist es, so entstandene po-Dateien zu bearbeiten. Praktisch für neue Übersetzungen ist dabei, dass Gtranslator versuchen kann, die Datei mit Hilfe von bereits bestehenden Übersetzungen anderer Programme zu vervollständigen. Außerdem greift Gtranslator dazu auf "gelernte" Übersetzungen aus einer UMTF-Datei zurück. Gefüllt wird diese Datei während des Übersetzens beziehungsweise über das Kommando "gtranslator -nl name.po" aus einer bestehenden po-Datei. Teilweise finden sich auf der Gtranslator-Homepage auch fertige Learn-Buffer, die es Anfängern leichter machen, nicht mit bestehenden Übersetzungs-Konventionen zu kollidieren. Nützlich ist auch, dass Gtranslator die einzelnen Zeichenketten nach ihrem Status sortieren kann und dass der Dateikopf automatisch mit den Daten des Übersetzers vervollständigt wird.

Eher für Programm-Maintainer gedacht ist das Programm Pozilla, welches Gtranslator beiliegt. Mit Hilfe dieses Skriptes lassen sich Übersetzer im Voraus von Releases informieren und haben somit die Chance, termingerecht zu liefern.

Abbildung 1: Die Farbschemata des Gtranslator-Editors sind frei wählbar

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

  • News und Programme rund um GNOME
    +++ Eazel am Ende? +++ GNOME Packaging Project +++ Umstrukturierung bei Ximian +++ Sikigami +++ Ximian GNOME 1.4 +++ Sawfish-Befehle im Panel +++
  • Gnome-News
  • News und Programme rund um GNOME
  • News und Programme rund um GNOME
    +++ Red Flag tritt der GNOME-Foundation bei +++ Red Hat und Eazel kooperieren +++ Ximian und KDE +++ Neue GNOME-Versionen +++ Sodipodi Vektorisierer +++ Paket-Manager Red Carpet +++ Sitzungs-Management +++ GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe, und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.
  • Grafische Werkzeuge zum Lokalisieren im Vergleich
    Damit eine Software in der Landessprache erscheint, muss Sie jemand übersetzen. Leistungsfähige Tools machen es jedermann leicht, einen ganz persönlichen Beitrag zur Open-Source-Welt zu leisten.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...