Panel&Co.

Brandneu ist die Möglichkeit, Kdict im Panel zu verankern. Wählen Sie dazu im K-Menü Kontrollleiste einrichten / Hinzufügen / Miniprogramm / Lexikon an. Sie sehen danach sofort ein Applet wie in Abbildung 6. Sind Ihnen künftig beim Studieren einer Webseite, einer Manpage oder einer Readme-Datei diverse Ausdrücke unbekannt, müssen Sie diese nur in dieses Feld eingeben; Kdict schaut den Begriff nach und präsentiert Ihnen das Ergebnis seiner Bemühungen in der gewohnten Form.

Abbildung 6: Verschluckt

Wenn Sie hingegen nur mal schnell ein Wort nachschauen wollen, können Sie sich die Kommandozeilen-Optionen Ihres Helferleins zu Nutze machen. Starten Sie Kdict in einem solchen Fall in folgender Form:

kdict wort_das_sie_nachschlagen_wollen

Möchten Sie mehrere Begriffe auf einen Rutsch nachsehen, müssen Sie diese in Anführungszeichen setzen. Mit einem kdict -c oder kdict --clipboard schlägt Kdict den Inhalt der Zwischenablage nach. Ein kdict -h gibt Ihnen einen genauen Überblick über die weiteren Kommandozeilenoptionen.

Glossar

Webster

"Webster's Revised Unabridged Dictionary, 1913 Edition" ist ein einsprachiges oder besser gesagt rein englischsprachiges Wörterbuch, das über 100.000 Wörter umfasst.

Wordnet

Die Arbeiten an WordNet begannen im Jahr 1985 und werden heute noch weitergeführt. An der Entwicklung beteiligt sind überwiegend Psychologen und Linguisten der Universität Princeton, USA. Die Struktur des Lexikons orientiert sich an den psycholinguistischen Theorien über das menschliche Gedächtnis, im Unterschied zu gebräuchlicheren Lexika, die anhand der alphabetischen Ordnung bzw. in Synonymklassen organisiert sind. So wird bei einem Wort die Unterscheidung zwischen der Wortform und der Wortbedeutung getroffen. Die Wortbedeutung ist dabei durch eine Menge synonymer Wortformen repräsentiert. WordNet ist nicht auf ein bestimmtes Gebiet beschränkt und besteht derzeit aus über 95.600 englischen Wortformen. Empfehlenswert ist dieser Thesaurus vor allem als Formulierungshilfe für englische Texte.

Jargon File

Eric Raymonds "The New Hacker's Dictionary" (so der offizielle Name) ist wohl das Nachschlagewerk für den allgegenwärtigen Internet- und Hacker-Slang. Es bezeichnet und definiert – häufig in ironischer Weise – Begriffe rund ums Netz und den Computer.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • K-tools
    In dieser Rubrik stellen wir Monat für Monat Tools vor, die sich bei der Arbeit unter KDE als besonders nützlich erweisen, eine Aufgabe erfüllen, die sonst geflissentlich unbeachtet bleibt, oder einfach nur zu den netten Dingen im Leben gehören, die man – einmal entdeckt – nicht mehr missen möchte.
  • Korner: Suchen und Finden mit Kdict
    Vergesslich darf man ruhig sein – man sollte nur wissen, wo man suchen muss. Bei der Fahndung nach Definitionen, Erklärungen und Vokabeln hilft Kdict, die virtuelle Übersetzungshilfe des KDE-Projekts.
  • Babylonische Sprachentwirrung
    Linux liefert nicht nur reichlich Standardsoftware mit, sondern auch eine stattliche Anzahl an Wörterbüchern und Lexika. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne Direktverbindung ins Internet die Weltsprachen auf Ihren Rechner holen.
  • Nützliche Tools fürs Büro
    Ein Arbeitstag ist mitunter lang und stressig. Haben Sie einen DSL-Zugang, erfahren Sie trotzdem, was auf der Welt geschieht - auch ohne ständig im Netz zu surfen.
  • Wörterbücher und Textdateien durchsuchen mit grafischem Frontend
    Beim Lesen eines englischen Texts fällt oft das wichtigste Wort nicht ein. Praktisch, wenn eine Software es einfach auf Mausklick übersetzt. Das Programm Ding durchsucht dazu Wörterbücher, kommt aber auch mit anderen Textdateien zurecht.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...