IMWheel-Konfiguration

Die Konfiguration von IMWheel ist nicht besonders schwer. Grundlegend müssen Sie jedoch beachten, dass zwei Wege für die Konfiguration existieren. Empfehlenswert ist der Einsatz der Programms gpm. Alles was Sie in diesem Fall tun müssen, ist in der Konfigurationsdatei von XFree86 die Gerätedatei für Ihre Maus zu ändern. Dort geben Sie dann einfach "/dev/gpmdata" an. Außerdem müssen Sie ein anderes Protokoll, "MouseSystems", wählen. Eine typische Konfigurationsdatei für XFree 4.0 sieht danach etwa so aus

Section "InputDevice"
 Identifier              "Mouse0"
 Driver                  "mouse"
 Option                  "Protocol"      "MouseSystems"
 Option                  "Device"        "/dev/gpmdata"
 Option                  "Buttons" "3"
 Option                  "ZAxisMapping"  "4" "5"
 EndSection

Dies funktioniert sowohl bei XFree86 3.3, als auch bei XFree86 4. Der Umweg über das gpm-Paket ist allerdings nicht zwangsläufig nötig. IMWheel funktioniert auch mit einer herkömmlichen XFree86-Konfiguration, wie Sie weitere oben beschrieben wurde. Danach können Sie das IMWheel-Programm selbst starten. Dazu geben Sie in der Kommandozeile folgenden Befehl ein:

imwheel -k -W /dev/gpmwheel

beziehungsweise

imwheel -k

Ersteres ist der Start von IMWheel, wenn Sie auf das gpm-Tool zurückgreifen, letztere wird genutzt, um eine herkömmliche XFree86-Konfigurationsdatei zu verwenden. Danach sollte die Scroll-Funktion in allen Programmen zur Verfügung stehen. Um IMWheel permanent bei jedem Start von X-Windows automatisch zu starten, müssen Sie eine weitere Konfigurationsdatei konfigurieren: ~/.xinitrc. Dort sollten Sie einfach folgende Zeile hinzufügen:

/usr/local/bin/imwheel - k -W /dev/gpmwheel

beziehungsweise

/usr/local/bin/imwheel - k

wenn Sie nicht auf das gpm-Paket zurückgreifen möchten.

Gleichzeitiger Anschluss mehrerer Mäuse

Auch der gleichzeitige Anschluss mehrerer verschiedener Mäuse ist unter Linux möglich. Hierbei muss wiederum zwischen Textkonsole und X-Window unterschieden werden. Unter X-Window fügen Sie einfach einen zweites Input-Device hinzu, bei dem Sie den entsprechenden Port, also die Geräte-Datei, angeben. In der Textkonsole müssen Sie gpm mit einigen zusätzlichen Parametern starten. Haben Sie beispielsweise eine zweite Maus (etwa eine Intellimouse mit Rad) am ersten seriellen Port angeschlossen, dann könnte eine passende Kommandozeile-Eingabe beispielsweise so aussehen:

gpm -m /dev/psaux -t imps2 -M -m /dev/ttyS0 -t ms3 -R imps2

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Logitech Cordless Wheel Mouse
    Wer heute einen neuen Rechner kauft oder einfach nur die altersschwache Maus ersetzen will, liebäugelt oft mit einer Wheel-Mouse. Wäre da nur nicht die bange Frage: "Wird die denn auch von Linux unterstützt?"
  • Linux-USB in der Praxis
    Mit dieser Ausgabe beginnt eine Artikelserie über USB-Peripheriegeräte. Dieses Mal sind Eingabegeräte an der Reihe: Tastaturen, Mäuse, Joysicks und Grafiktabletts.
  • Zubehör: Formatieren, Editieren, Packen
  • The Answer Girl
    Dass der Computeralltag auch unter Linux des Öfteren für Überraschungen gut ist, ist eher eine Binsenweisheit: Immer wieder funktionieren Dinge nicht oder nicht so wie eigentlich angenommen. Das Answer-Girl im Linux-Magazin zeigt, wie man mit solchen Problemchen elegant fertig wird.
  • Linux und die MightyMouse
    Sie war Apples Shootingstar im vergangenen Jahr: Die MightyMouse. Wir zeigen, wie das Plastiksteil sich mit Linux verträgt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...