01.10.2001

Rubrik: News

Schlagwort: InternetInternet

Linux-User können sich wieder freuen: Der gefürchtete Wurm ,,Code Red``, der nun offensichtlich doch wie anfangs befürchtet einigen Schaden anrichtet, befällt nur Windows-2000- und NT-Systeme. Das bedeutet aber nicht, dass sich der Linuxer nun bequem zurücklehnen kann. Denn ein Schaden muss nicht unbedingt durch einen Wurm entstehen, der eine spezifische Datei auf dem Server ablegt. Viele andere Sicherheitslücken werden zur illegalen Informationsbeschaffung genutzt. Mit http://securityportal.com/topnews/linuxnews.cgi stellen wir in dieser Ausgabe eine Site vor, die Sie aktuell über Sicherheitsthemen informiert.Linux AG

http://www.linux-ag.de/

Direkt auf der Startseite wirbt die Linux Information Systems AG mit dem Slogan: ,,Linux is our Business.`` Dass sich die Linux AG im Bereich der Projektberatung und Realisierung rund um Linux besonders hervortut, wird beim Einstieg sofort deutlich. Wer allerdings glaubt, hier handelt es sich lediglich um eine Site, die kostenpflichtige Linux-Dienstleistungen anbieten möchte, der sieht sich getäuscht. Ein Blick auf den linken Frame beweist das: Neben den Produkten und Customer Services gibt es nämlich auch die Links Training, Events und Links.

Aus dem Bereich Linux in den Medien finden sich auch die ,,Top 3`` auf der Startseite: Hier kann man verfolgen, wie die ,,allgemeine`` Presse sich mit Linux auseinandersetzt.

Die Eventliste ist zwar klein und bezieht sich nur auf Veranstaltungen, bei der die Linux-AG vertreten ist, deckt damit aber gleichzeitig die wichtigsten Events in Deutschland ab.Euro Linux

http://www.eurolinux.org/

Die Open-Source-Bewegung kann eigentlich nicht genügend Fürsprecher haben. Zu oft wird in Unternehmen mit dem Begriff ,,Open Source`` mangelnde Professionalität (wer haftet denn für dieses Tool?) verbunden. Eine solche Allianz für Open Source ist Euro Linux. Ziel von Euro Linux ist es, eine Informationsplattform für die Open Standards und Open Source Software zu schaffen.

Leider sind die Informationen auf der Euro-Linux-Seite noch etwas spärlich. Dabei fällt auf, dass der Einleitungssatz über die Ziele von Euro Linux mehrfach abgedruckt wird. Der Besucher von Euro Linux kann sich über die Ziele über den Link About näher informieren: Dort gibt es einen Einblick in das Programm und die laufenden Aktionen. Über das Programm kann man im übrigen über den dafür eigens angelegten Link genaueres erfahren. Die Seite von Euro Linux besticht zwar nicht durch hervorragendes Design oder ausgefallene und für den User brauchbare Tipps. In Zeiten, da es etwas stiller um Open Source Software geworden ist, tut es aber gut zu erfahren, dass die Aktivitäten weiterlaufen. Euro Linux schafft mit seinem Angebot einen Beitrag hierzu.Lintraining & Linevents

http://linsight.com/index.php3

Linsight ist eigentlich nur der Einstieg in zwei neue Sites, nämlich ,,Linevent`` und ,,Lintraining``. Bei Linevents werden vor allem kommende Veranstaltungen rund um Linux beschrieben. Dabei erfährt man als wichtigstes den Ort und die Zeit des Events. Hier liegt aber auch schon die Schwierigkeit: Zwar werden eine Reihe guter Linux-Veranstaltungen aufgeführt, und die Suche über eine eingebaute Kalenderfunktion gestaltet sich auch einfach, ich habe auf der Site aber keine Linux-Veranstaltungen außerhalb der USA gefunden.

Anders verhält es sich im Bereich Lintraining: Hier werden weltweit die Trainingszentren aufgeführt, in denen Linux-spezifische Seminare angeboten werden. Für Deutschland enthält die Liste derzeit zumindest 21 Einträge, die über ganz Deutschland verteilt sind. Wer selbst Seminare für Linux anbietet, kann auf der Site sein Trainingscenter in die Liste mit aufnehmen zu lassen.

Besonders wichtig bei einem Trainig ist natürlich dessen Qualität. Deshalb werden unter Lintraining bewusst Schulungen genannt, die zu den verschiedenen Zertifizierungen wie beispielsweise Red Hat Certified Engineer (RHCE) führen.Linux Security

http://securityportal.com/topnews/linuxnews.cgi

Sicherheit am PC wird mit steigender Kommunikation zwischen Anwendern immer wichtiger. Seien es nun Würmer, die sich in bestehende Systeme einnisten, oder die Firma um die Ecke, die, um an relevante Kundendaten zu gelangen, alle Daten Ihres PCs einsammelt. Damit der Anwender ob der vielfältigen und immer neuen Methoden, die Sicherheit am System zu umgehen, stets auf aktuellem Informationsstand ist, gibt es die Site Security Portal. Wir beschreiben hier den Bereich Linux, der mit aktuellen Informationen aufwartet. Zusätzlich kann schnell auf ein Archiv der letzten drei Monate zugegriffen werden. Vorteil des Security Portals ist, dass es nicht nur auf Linux beschränkt ist: Das bietet dem Besucher der Site die Möglichkeit, einen Gesamtüberblick über mögliche Gefahren zu erlangen. Neben den aktuellen News, die im mittleren Frame angezeigt werden, gibt es im linken Frame verschiedene Links zu weiterführenden Informationen und Security Features. Wem das Navigieren über die Links zu lang dauert, der wird auch über die integrierte Suchmaske mit erweiterten Optionen schnell fündig.Linux Printing

http://www.linuxprinting.org/

Auf der Site Linuxprinting.org dreht sich, wie der Name verrät, alles um das Thema Drucken unter Linux, den Schwerpunkt dieser LinuxUser-Ausgabe. Dass es gerade beim Drucken öfter Probleme gibt, mag an der Vielzahl der verschiedenen Druckerhersteller und ihren Modellen liegen. Auf der Startseite erhält der Besucher einige News zum Thema. Diese sind aber teilweise zwei bis drei Monate alt. Interessant ist Linuxprinting vor allem deshalb, weil hier eine Fülle von Informationen gesammelt werden: Diese werden in einzelnen Artikeln vorgehalten, zu denen es separate Links gibt. Komplettiert werden die Angebote durch die Howtos und die Manual Pages. Wer seine Druckerprobleme mit diesen Informationen nicht lösen kann, dem steht zusätzlich noch die Möglichkeit zur Verfügung, in einem der Foren nachzufragen. Ein wichtiges Highlight von Linuxprinting.org ist aber die Datenbank, die Treiberinformationen bietet.Linuxartist

http://www.linuxartist.org/

Dass Linux-Anwender nicht auf professionelle Bildbearbeitungsprogramme verzichten müssen, wissen wir nicht erst seit GIMP. Mit Linuxartist gibt es nun ein Portal, das alle Fragen rund um das Thema Grafik und Linux beantwortet. Dabei werden alle für ein solches Portal notwendigen Informationen bis hin zum Download der Programme angeboten. Neben reiner Bildbearbeitungs-Software werden auf der Seite auch gezielt Rendering-Programme wie etwa Blender ausführlich behandelt. Im mittleren Bereich der Seite werden regelmäßig in einzelnen Artikeln Programme vorgestellt, wobei hier die Möglichkeit besteht, Kommentare zum Artikel abzugeben. Wer sich speziell für GIMP interessiert, der muss die Site etwas nach unten scrollen: Dann hat der Besucher Zugriff auf alle wichtigen GIMP News. Verwunderlich ist für den Grafikbegeisterten allerdings, dass Linuxartist einen doch etwas tristen Aufbau und gedeckte Farben bietet. (mvo/hge)Satzfertig

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • 410 Druckertreiber von IBM für Linuxprinting
  • Online
  • Linux Users Online
    Mit Linux zu arbeiten, heißt, mit Linux zu leben. Und da niemand sein Leben gerne alleine verbringt, gibt es Lebensgemeinschaften. Im Internet finden Freunde des Pinguins eine ganze Reihe virtueller Gemeinschaften, sogenannte "communities", denen man sich bei Interesse anschließen kann. Linux-spezifische Communities dienen als Kommunikationsplattform für alle, die sich mit anderen Linux-Usern über Freud und Leid des Linux-Lebens austauschen möchten. Seit einiger Zeit gibt es im deutschsprachigen Raum die Website http://www.linux-community.de. Da diese neue Community sich der Linux-Gemeinde besonders verpflichtet fühlt, soll sie im folgenden etwas näher vorgestellt werden. Damit die Linux-Gemeinde weiter wächst und gedeiht, gibt es darüber hinaus in vielen Regionen sogenannte Linux User Groups, kurz LUGs. Informationen darüber, welche LUG sich in Ihrer Nähe befindet und was LUGs ihren Mitgliedern typischerweise anbieten, finden Sie ebenfalls zu Hauf im Internet.
  • Hardware
  • PJL-Kommandos für Linuxprinting.org gesucht
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...