tidylogo.png

out of the box

Saubere Sache

Unsicher, ob das HTML der eigenen Webseiten richtig ist? Hat der HTML-Export der Textverarbeitung oder der HTML-Editor Unfug produziert? Mit tidy räumen Sie auf.

out of the box

Es gibt tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt pro Monat ein Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten.

Wer eigene Webseiten ins Netz stellt, erzeugt diese auf die eine oder andere Art. Sei es mit einem einfachen Texteditor oder mit einem HTML-Editor, der nach dem WYSIWYG-Prinzip arbeitet, es kann in beiden Fällen Fehler geben. Mit tidy steht ein Werkzeug zur Verfügung, das Ihnen hilft, "saubere" und standardkonforme HTML-Dokumente zu erstellen.

Optimaler Müll

Oft liest man auf WWW-Seiten den Schriftzug "optimiert für Netscape Navigator" oder "optimiert für Internet Explorer". Tatsächlich bedeutet diese angebliche Optimierung aber, dass die Benutzer anderer Browser mit falsch oder unvollständig dargestellten Seiteninhalten rechnen müssen. Besser ist es, gültige Standards zu benutzen, die die Mehrzahl der Browser unterstützt.

Dass tidy sich sehr genau an HTML-Standards hält, kommt nicht von ungefähr. Es wird von Dave Raggett im Rahmen des WWW-Konsortiums (W3C) entwickelt, das genau diese Standards ausarbeitet. Doch bevor tidy für Sie aufräumt, müssen Sie es installieren.

Aus verlässlicher Quelle

Von der tidy-Homepage (http://www.w3.org/People/Raggett/tidy/) oder von der Heft-CD holen Sie sich dazu das Quellen-Archiv und installieren es mit den folgenden Kommandos:

tar xzf tidy4aug00.tgz
 cd tidy4aug00
 make
 su  (root-Passwort eingeben)
 make install ; exit

Lief diese Prozedur fehlerfrei ab, können Sie tidy einem ersten Funktionstest unterziehen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Optimiert
    Lädt eine Webseite nur schleppend, sucht man die Schuld schnell bei der Infrastruktur oder dem Webbrowser des Anwenders. Doch das Zusammenspiel von Webserver, Webseite und Browser ist kompliziert. Eine Reihe von Kniffen hilft, das Laden der Webseite zu beschleunigen.
  • Komfortabler HTML-Editor mit integrierter IDE
    Bluefish bietet sich bei Arbeiten an umfangreichen Web-Projekten oder kleineren Programmier-Projekten an. Syntax Highlighting und Code-Bausteine helfen bei der Umsetzung.
  • HTML-Editoren
    Der Weg zur eigenen Internetseite gerät ohne passendes Werkzeug recht steinig. Während Einsteiger ohne HTML-Kenntnisse nach einer komfortablen Layout-Hilfe verlangen, stoßen Kenner schnell an die Grenzen eines einfachen Texteditors. Für beide Welten stehen unter Linux gleich mehrere Programme bereit, die antreten das Designerleben zu erleichtern.
  • Neu gesetzt
    Mit Sigil bearbeiten Sie E-Books im EPUB-Format so komfortabel wie mit einer ganz normalen Textverarbeitung.
  • Aktuelle Software
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...