Linux Users Online

Alles wird teurer! Was für Benzinpeise oder den Eintritt ins Kino gilt, muss nicht für den Einsatz von Linux auf dem heimischen PC gelten. Eine kostenlose Evaluations-CD kann man eigentlich immer bekommen. Interessant sind aber die Zusatzapplikationen zu den Distributionen, die man nur bei den kostenpflichtigen Versionen findet. Wer hier auf dem neuesten Stand in der Linux-Entwicklung bleiben möchte, der muss schon zu einem der Angebote greifen, wie sie etwa SuSE oder Red Hat bieten. Damit Sie ein paar Kosten über eine Internet-Direktbestellung sparen können, werden nachfolgend einzelne ausgewählte Linux-Internet-Shops vorgestellt.

Cheapbytes

http://cart.cheapbytes.com

Wer nicht direkt beim Erscheinen einer neuen Distribution damit arbeiten möchte, sondern sich einige Tage für den Versand gedulden kann, für den sind Internet-Direktbestellungen eine kostengünstige Alternative. Neben den bekannten Linux-Kaufhäusern wie etwa Linuxmall gibt es aber auch versteckt einzelne andere Sites mit guten Angeboten. Eine solche Site ist auch der hier vorgestellte Shop Cheapbytes. Hier erhält man alle neuen Distributionen aber auch sonstige Linux-Software, beispielsweise das Office-Paket Applixware. Der Fokus von Cheapbytes liegt aber ganz klar auf dem Verkauf von Distributionen und Büchern. Wer auf dem deutschen Markt in den zahlreichen und guten Linux-Büchern seine Fragen nicht beantwortet findet, erhält bei Cheapbytes eine umfassende Auswahl an englischsprachigen Titeln. Über den Link Search bekommt der Suchende eine detaillierte Suchmöglichkeit, die es erlaubt, schnell zum gewünschten Produkt zu gelangen. Neu ist auch die Möglichkeit, eine Suche über den niedrigsten und höchsten Preis abzusetzen.

Mojolin

http://www.mojolin.com

Normalerweise würde man die hier vorgestellte Url nicht in Zusammenhang mit Linux bringen. Tatsächlich ist Mojolin aber die Site, wenn es um qualifizierte Jobs rund um Linux geht. Die Site ist eigentlich sehr einfach, damit aber auch sehr übersichtlich aufgebaut. Im linken Frame gibt es für Bewerber, aber auch für Arbeitgeber verschiedene Links, je nachdem ob man einen Jobs anzubieten hat, oder nach einem neuen Job sucht. Im mittleren Frame werden nach Auswahl die einzelnen Jobs angezeigt. Natürlich handelt es sich hier um Jobs aus den USA. Allerdings werden qulifizierte Bewerber weltweit gesucht, weshalb es einen Link zum Altavista Translator Babelfish gibt. Interessant ist die Site sicher auch deshalb, weil sie Tendenzen im Linux Markt abbildet. So werden derzeit beispielsweise verstärkt Entwickler für Embedded Linux Projekte gesucht. Zwar wird bei den Gehältern in der Anzeige oft «verhandelbar» angegeben, einige nennen aber doch eine Summe. Mit dieser Information lässt sich abschätzen, was derzeit ein qualifizierter Entwickler verdienen kann. Zusätzlich gibt es auf der Mojolin Site noch einen kleinen Service Bereich, in dem man zum Beispiel in einem Forum Kontakt mit anderen Linuxern aufnehmen kann. Wer also Linux Spezialist ist und gerne mal an der Westküste der USA arbeiten möchte, der wird hier sicher fündig.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Service und Informationen rund um Linux aus dem Netz
  • Linux Users Online
    Mit Linux zu arbeiten, heißt, mit Linux zu leben. Und da niemand sein Leben gerne alleine verbringt, gibt es Lebensgemeinschaften. Im Internet finden Freunde des Pinguins eine ganze Reihe virtueller Gemeinschaften, sogenannte "communities", denen man sich bei Interesse anschließen kann. Linux-spezifische Communities dienen als Kommunikationsplattform für alle, die sich mit anderen Linux-Usern über Freud und Leid des Linux-Lebens austauschen möchten. Seit einiger Zeit gibt es im deutschsprachigen Raum die Website http://www.linux-community.de. Da diese neue Community sich der Linux-Gemeinde besonders verpflichtet fühlt, soll sie im folgenden etwas näher vorgestellt werden. Damit die Linux-Gemeinde weiter wächst und gedeiht, gibt es darüber hinaus in vielen Regionen sogenannte Linux User Groups, kurz LUGs. Informationen darüber, welche LUG sich in Ihrer Nähe befindet und was LUGs ihren Mitgliedern typischerweise anbieten, finden Sie ebenfalls zu Hauf im Internet.
  • Online-News & Magazine
  • Linux Users Online
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....