Home / LinuxUser / 2001 / 09 / Jo´s alternativer Desktop

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Mausefalle

Jo´s alternativer Desktop

Vorbereitung

Glücklich darf sein, wer ein Debian-basiertes Linux auf seine Festplatte gebannt hat: Ein einfaches dpkg -i evilwm_0.3.11-1_i386.deb installiert das fertige Paket. Alle anderen müssen zum Source greifen und diesen übersetzen. Wie immer wird dies auf der Heft-CD allgemein erklärt – und das Kompilieren in diesem Falle schon fast zu unspektakulär ist (lediglich das Devel-Paket zu X wird neben dem Compiler gcc und seinem Helfer make benötigt), steht nach dieser Prozedur noch etwas Handarbeit an:

Ebenso wie alle anderen Window Manager will evilwm zu einem bereits aktiven X-Server hinzugestartet werden. Hierfür kann jeder User in seinem Home-Verzeichnis eine X-Startdatei anlegen: Meist wird ~/.xinitrc für den Start aus der Konsole über startx und ~/.xsession beim grafischen Login verwendet. Existiert eine solche Datei nicht, kann sie einfach angelegt werden; ist sie bereits vorhanden, empfiehlt es sich, diese vor den folgenden Bastelarbeiten zu sichern. Eine solche Startdatei könnte nun folgenden Inhalt bekommen:

xsetroot -solid darkslategrey
 xsetroot -cursor_name top_left_arrow
 xclock -digital -fg lightyellow -bg darkslategrey -geometry -0-0 &
 evilwm

In diesem Beispiel wird zunächst über xsetroot eine Hintergrundfarbe gesetzt und anschließend der Mauszeiger zu einem gewöhnlichen Pfeil geändert, worauf eine Uhr in der rechten, unteren Ecke ihren Platz auf dem Desktop findet. Zu guter Letzt startet der Window Manager.

evilwm versteht auch ein paar Optionen. Wer z. B. lieber in einem aterm als in einem xterm seine Befehle erteilt, erklärt das mit dem Anhängsel -term aterm. Allerdings benötigt das aterm (ebenso wie seine artverwandten X-Terminalprogramme wterm und rxvt) die Unterstützung des Window Managers, um Transparenz vorzugaukeln. evilwm unterstützt diese hierbei nicht – das Feature "Transparenz" steht im aterm also nicht zur Verfügung.

Der Ein-Pixel-Rahmen ist vollständig über den Aufruf konfigurierbar. Wer das aktive Fenster künftig rot statt golden mag, erreicht dies mit -fg red. Ebenso wechseln inaktive Fenster mit -bg black von Grau zu Schwarz. Und wem ein armseliges Pixel zu wenig ist, verzehnfacht die Rahmendicke mit -bg 10.

Abbildung 1

Abbildung 1: Nichts für Mäuse

Anwendung

In Tabelle 2 findet sich die evilwm-Tastaturbelegung. Elementar wichtig ist [Strg-Alt-Enter] – damit wird ein Terminal herbeigerufen, aus dem heraus gewünschte Programme gestartet werden können. Wichtig ist hierbei, daran zu denken, einem Programmaufruf immer ein & mitzugeben. Ansonsten bleibt das Terminal bis zum Beenden des Programmes blockiert. Ein & schickt ein Programm in den Hintergrund.

Haben Sie es dann geschafft, mit diesem & einen wahren Fensterdschungel auf den Desktop zu zaubern, so verlassen Sie das Chaos über die Tastenkombination [Strg-Alt-Rechts] und gelangen zum nächsten, noch leeren Desktop. Soll ein Fenster dorthin mitgenommen werden, markieren Sie es einfach mit [Strg-Alt-f]. Zurück zum vorherigen virtuellen Desktop mitsamt aller darauf befindlichen Anwendungen geht es mit [Strg-Alt-Links].

Sollten Sie einmal nicht mehr weiter wissen, kann Ihre Maus auch künftig noch zu Hilfe eilen: Drücken Sie zunächst die [Alt]-Taste. Nun kann mit der linken Maustaste das Fenster verschoben, mit der mittleren dessen Größe geändert und mit der rechten ein anderes Fenster fokussiert werden.

Eine weitere Spezialität evilwms ist das Beenden. Hierfür ist (wen wundert es noch) schlicht nichts vorgesehen. Der ganze X-Server muss abgeschossen werden. Dies erreichen Sie mit der Tastenkombination [Strg-Alt-Backspace], die sich wunderbar zu den übrigen aus Tabelle 2 gesellt.

Tabelle 2: Befehlsreferenz

Kommando Funktion
[Strg-Alt-Enter] neues Terminal öffnen
[Strg-Alt-h] nach links verschieben
[Strg-Alt-j] nach unten verschieben
[Strg-Alt-k] nach oben verschieben
[Strg-Alt-l] nach rechts verschieben
[Strg-Alt-y] in die Ecke oben links verschieben
[Strg-Alt-u] in die Ecke oben rechts verschieben
[Strg-Alt-b] in die Ecke unten links verschieben
[Strg-Alt-n] in die Ecke unten rechts verschieben
[Strg-Alt-x] maximieren/normal
[Alt-Tabulator] aktives Fenster wechseln
[Strg-Alt-Einfg] in Fenster-Fokus-Liste zurückspringen
[Strg-Alt-Esc] Fenster schließen
[Strg-Alt-i] Fensterinformationen
[Strg-Alt-f] Fenster anheften (mitnehmen auf anderen virtuellen Desktop)
[Strg-Alt-1 bis 8] umschalten auf virtuellen Desktop 1 bis 8
[Strg-Alt-Links] wechseln zum vorherigen virtuellen Desktop
[Strg-Alt-Rechts] wechseln zum nächsten virtuellen Desktop
[Strg-Alt-Backspace] Session beenden
Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 113 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...