Chef-Animateur Tux

Multimedia total

Die meisten Computer fristen ein eher tristes Dasein, grau und langweilig werden sie in irgendeine Ecke verbannt. Dabei ist der PC ein echter Allrounder, der mit etwas Hard- und Software zum universellen Audio-Video-Multimedia-Zentrum wird.

In den meisten Wohnzimmern geht es im mathematischen Sinne diskret zu: Unter dem Fernseher tummeln sich Satelliten-Receiver, Videorekorder und CD-Player, während der PC im Arbeitszimmer maximal zum Spielen taugt. Irrtum!

Wollten Sie schon immer mal während der Arbeit fernsehen oder eine günstige Mini-Kamera anschließen? Ab Seite 24 zeigen wir Ihnen, wie Sie das unter Linux erreichen. Die Hardware dafür ist für wenig Geld zu bekommen, und bei einem ausreichend großen Monitor können Sie sich (fast) den Fernseher sparen.

Auch unter der Flimmerkiste wird aufgeräumt: Satelliten-Receiver und Videorekorder können Sie in Rente schicken. Auf Seite 28 finden Sie den ersten Teil unseres digitalen Videorekorders im Eigenbau – natürlich unter Linux. Damit können Sie nicht nur die digitalen Satelliten-Programme empfangen und auf dem Fernseher betrachten, sondern Ihre Lieblingsflime auf Festplatte bannen und später auf CD archivieren.

Ihrem CD-Player rücken wir ab Seite 31 zu Leibe. Mit dem X Multimedia System, kurz XMMS, können Sie fast alle bekannten Audio-Formate abspielen. Über verschiedene Plugins können Sie zudem stimmungsvolle Grafiken auf den Bildschirm zaubern – bis hin zu einer kleinen Light-Show. In Zu Befehl ab Seite 37 stellen wir Ihnen den MP3-Player mpg123 vor, mit dem Sie per Kommandozeile oder aus Skripten heraus Musik machen können.

Ab Seite 48 geht es um die Debian-Mulitmedia-Distribution. Was sich wie ein Widerspruch anhört, funktioniert in der Praxis sehr gut. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über diese neue Distribution.

Multimedia ist aber mehr als nur Sound und Video, auch Grafik darf nicht zu kurz kommen. Ab Seite 40 finden Sie einen Vergleich freier Vektorgrafik-Programme für Linux. Xfig, Figurine, Impress, Sodipodi, Kontour und Sketch mussten zeigen, was sie leisten können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserem Multimedia-Schwerpunkt. Und vielleicht schafft auch Ihr PC den Weg aus der staubigen Ecke hin zum Multimedia-Zentrum Ihres Wohnzimmers – denn er ist einer für alles.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Digitales TV per Satellit, Kabel und Antenne
    Das digitale Zeitalter hat das Fernsehen erreicht: Statt Schlieren und Geisterbildern soll die Flimmerkiste künftig hochauflösende Bilder darstellen. Diese zu empfangen oder aufzunehmen, macht nicht nur am Linux-PC einige Schwierigkeiten.
  • Digitaler Linux-Videorekorder im Eigenbau, Teil 1
    Fernsehen ohne Werbeunterbrechung oder einfach eine Szene noch einmal ansehen sind Wunschträume jedes Zuschauers. Mit dem hier vorgestellten digitalen Videorekorder wird all das Wirklichkeit. Zudem lassen sich die Filme endlich ohne Qualitätsverlust auf CD archivieren.
  • Digitaler Linux-Videorekorder im Eigenbau, Teil 2
    Im ersten Teil unseres Workshops haben wir Ihnen die Einrichtung der DVB-Karten gezeigt. In dieser Ausgabe geht es um den Bau eines Infrarot-Empfängers und die Einbindung einer Fernbedienung zur Steuerung des Digitalen Linux-Videorekorders
  • Smart Linux
    Fernseher heißen heute nicht mehr Fernseher, sondern Smart TVs. Sie sind smart, weil sie nicht nur das TV-Programm anzeigen, sondern auch durch Apps in ihrer Funktionalität erweiterbar sind. Ein älteres Gerät machen Sie über einen Linux-PC mit DVB-Stick auch "smart".
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2017: Linux unterwegs

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....