Home / LinuxUser / 2001 / 08 / out of the box

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Meister der Formate

out of the box

Nicht nur lesen

Einen Großteil der XnView bekannten Bildformate kann das Programm auch schreiben. Wenn Sie die rechte Maustaste über einem Bilddatei-Icon gedrückt halten, erscheint ein Kontextmenü, aus dem Sie Convert... wählen. Alternativ können Sie auch [Strg-U] drücken. Im folgenden Dialogfenster (Abbildung 2) legen Sie Zielformat und optionale Verarbeitungsschritte (Button Advanced Operations...) wie Gammakorrektur, Glätten oder Farbreduktion fest.

Abbildung 2

Abbildung 2: Automatisches Konvertieren

Die Gammakorrektur (Change Gamma) dient zur Anpassung der Helligkeitsverteilung im Bild für verschiedene Monitore oder andere Ausgabemedien. Die hellste und dunkelste Farbe bleiben gleich, nur die Verteilung dazwischen ändert sich, abhängig vom Gammawert. Wird dieser kleiner als 1 gewählt, so ist das Ergebnis dunkler als das Original, bei Werten größer als 1 wird es heller. In Abbildung 3 wurde das Bild mit einem Gammawert von 1.8 aufgehellt.

Abbildung 3

Abbildung 3: Oben das Original, unten mit Gammakorrektur

Beim Glätten (Blur) können Sie einen Wert zwischen 0 und 100 angeben. Abbildung 4 zeigt einen vergrößerten Ausschnitt nach dem Glätten. Die Kanten der Schrift wurden dadurch abgerundet. Ein Beispiel für Reduktion auf 16 Farben (Convert to Colors) ist in Abbildung 5 ebenfalls als vergrößerter Ausschnitt zu sehen.

Abbildung 4

Abbildung 4: Glätten mit Blur-Faktor 100

Abbildung 5

Abbildung 5: Atari ST lässt grüßen: 16 Farben

Die Konvertierfunktion ist nicht auf Einzelbilder beschränkt. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, können Sie in einem Rutsch ganze Verzeichnisse mit Bilddateien in ein anderes Format bringen. So werden im Beispiel alle Dateien des Verzeichnisses /home/chris/samba/galaxies ins PNG-Format konvertiert und im Verzeichnis /home/chris/local gespeichert.

Ab ins Web!

Eine weitere bemerkenswerte Funktion von XnView ist die automatische Erstellung von Webseiten mit Bildübersichten (Thumbnails) als HTML-Tabellen. Sie erreichen diese Funktion über den Menüpunkt Tools/Web Page... oder die Tastenkombination [Strg-G]. In Abbildung 6 sind dazu Einstellmöglichkeiten wie Zeilen- und Spaltenzahl der Tabelle, Größe und Format der Thumbnails sowie Seitentitel zu sehen.

Abbildung 6

Abbildung 6: Automatische Thumbnails fürs Web

Ausschnitte aus einer erzeugten Webseite zeigt Abbildung 7 (als Web-Browser wurde Netscape eingesetzt). Die Dateinamen unter den Thumbnails sind Links auf die Originaldateien. Wenn eine Tabelle nicht ausreicht, verteilt XnView die Übersicht auf mehrere Webseiten, die per Link miteinander verknüpft sind.

Abbildung 7

Abbildung 7: Ergebnis auf der Webseite

Was es außerdem in XnView zu entdecken gibt, etwa Diashow, Vollbilddarstellung oder weitere Bildbearbeitungsfunktionen, überlasse ich Ihrer Experimentierfreude.

Glossar

GPL

Die GNU "General Public License". Eine Softwarelizenz, die es erlaubt, das Programm weiterzugeben unter der Voraussetzung, dass der Quelltext dabei immer erhältlich bleibt. Ebenfalls erlaubt und ausdrücklich erwünscht ist es, eigene Verbesserungen an der Software vorzunehmen und wieder zu veröffentlichen. Linux selbst steht ebenfalls unter der GPL.

RPM

Mit dem "Red Hat Packet Manager" können Softwarepakete sauber installiert und deinstalliert werden.

tar

Der "tape archiver" ist das Standard-Archivierungsprogramm in der Unixwelt. tar-Archive werden auch tarball genannt und üblicherweise mit gzip komprimiert – daher die Dateiendung .tar.gz oder .tgz.

lesstif

Eine freie (unter der GPL stehende) Nachbildung der Motif-Bibliothek, die Menü- und Dialogelemente für die X-Window-Programmierung bereitstellt.

~

Die Tilde ist eine abkürzende Schreibweise für das Heimatverzeichnis des aktuellen Benutzers. Ferner bezeichnet ~user das Home-Verzeichnis des Benutzers user.

PNG

"Portable Network Graphics", ein Grafikformat, das seine Existenz hauptsächlich den Lizenzproblemen des im populären GIF-Format verwendeten Kompressionsverfahrens zu verdanken hat. PNG verwendet stattdessen die patentfreie Kompression von gzip.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 97 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...