Home / LinuxUser / 2001 / 08 / out of the box

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

xnview-logo.png

Meister der Formate

out of the box

01.08.2001 Es gibt tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt das eine oder andere Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Diese Ausgabe stellt den Bildbetrachter und -konvertierer XnView vor.

Noch ein Bildbetrachter? Es gibt doch schon xv, gtksee, display und viele andere. Dennoch ist XnView von Pierre Gougelet einen Blick wert, da dieses Programm mehr Bilddateiformate (zur Zeit 214 Stück) als jedes andere unter Linux versteht. Da einige dieser Formate nicht offengelegt werden dürfen (z. B. Corel Draw Preview), steht XnView leider nicht unter der GPL, sondern ist "nur" Freeware für den nichtkommerziellen Einsatz.

Neu in der Linuxwelt

Obwohl XnView schon lange für eine Reihe anderer Betriebssysteme existiert – darunter auch Exoten wie TOS (Atari) und das langsam sterbende OS/2 – ist es im Linux-Bereich ein Newcomer. Alle Möglichkeiten des Programms aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Rubrik sprengen, deshalb konzentriere ich mich auf die Highlights.

Doch bevor uns XnView den Bildschirm verschönert, müssen wir es installieren. Der Autor bietet das Programm als RPM-Paket und als tar-Archiv unter http://perso.wanadoo.fr/pierre.g/ zum Download an. Unabhängig vom Paketformat muss die lesstif-Bibliothek in der Version 0.91.4 oder höher installiert sein. Das XnView-RPM-Paket lässt sich (als root) mit dem Kommando rpm -Uvh XnView-lesstif.i386.rpm installieren. Wer keine RPM-basierte Distribution benutzt, muss nur geringfügig mehr Aufwand treiben:

tar xzf XnView-x86-unknown-linux2.x-lesstif.tgz
 cd XnView-1.17-x86-unknown-linux2.x-lesstif
 su  (root-Passwort eingeben)
 csh install
 exit

Falls auf Ihrem Rechner csh nicht installiert ist, gibt es noch die Möglichkeit, das Programm mit dem auf der Heft-CD enthaltenen Bash-Skript instxnv.sh zu installieren. Dieses Skript kopieren Sie ins Verzeichnis XnView-1.17-x86-unknown-linux2.x-lesstif und starten es mit sh instxnv.sh.

Den Überblick behalten

Aus einem xterm, KDE- oder GNOME-Terminal starten Sie das Programm mit xnview &. Mehr als eine kleine Menüleiste gibt es zunächst nicht zu sehen. Nach Wahl des Menüpunkts File/Browse... sieht die Sache schon anders aus. Ein an den Dateimanager eines Redmonder Softwareherstellers angelehntes Interface kommt zum Vorschein, der Browser.

Abbildung 1

Abbildung 1: Galaxien im Überblick

In Abbildung 1 ist die Übersicht des Verzeichnisses /home/chris/pics dargestellt. Wie Verzeichnisinhalte im Einzelnen präsentiert werden, lässt sich im Menu View/View As einstellen. Weitere Optionen wie Sortierung, Größe der Icons und Anordnung der Browser-Elemente gibt es ebenfalls im View-Menü. Alle Programmeinstellungen werden in der Datei ~/.xnviewrc gespeichert.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

710 Hits
Wertung: 97 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...