Schneller ins Netz

DSL komplett

Die Abkürzung WWW wurde in den letzten Jahren gelegentlich als "World Wide Waiting" übersetzt: Die langen Wartezeiten beim Surfen im Netz können an Server- oder Netzüberlastung liegen, häufig ist aber einfach eine zu langsame Internet-Anbindung das Problem - DSL hilft.

Das DSL-Netz befindet sich in Deutschland noch im Aufbau: Vom Antrag bis zur Einrichtung des Anschlusses kann leicht ein halbes Jahr vergehen. Doch die Anzahl der DSL-Nutzer steigt, und dank passenden Flatrates kann man heute fast permanent online sein und dabei gegenüber ISDN oder gar Modem-Verbindungen erstaunliche Übertragungsraten erreichen.

Wie gehabt schicken Internet-Provider ihren DSL-Kunden hübsche Software-Pakete mit Einwahl-Software für Windows, manchmal auch für den Apple Macintosh - aber wie sieht es mit Linux aus? Die gute Nachricht ist: Linux ist bestens auf den Einsatz von DSL vorbereitet. Mit der passenden Software lässt sich (korrekt angeschlossene Hardware vorausgesetzt) in fünf Minuten eine Verbindung zur DSL-Gegenstelle aufbauen. In unserem Schwerpunkt DSL bringen wir Sie ins Netz.

Die ersten drei Artikel beschäftigen sich mit der Einrichtung der DSL-Software: Zunächst beschreiben wir das Paket rp-pppoe von Roaring Penguin Software; diese erlaubt ohne Kernel-Modifizierungen die schnelle Einwahl. Wer es professioneller mag, liest einen der folgenden Berichte (für Kernel 2.4.x und 2.2.x) und aktiviert im Kernel die DSL-Funktionalität. In allen Fällen ist das Zauberwort "PPPoE": PPP over Ethernet - bei allen DSL-Verbindungen (auch solchen, die von einem Windows-Rechner gestartet werden) werden die PPP-Pakete, die sonst über Modem oder eine serielle Leitung wandern, über die Netzwerkkarte zum DSL-Modem geschickt. Vorteil ist, dass bis auf kleine Änderungen die gleiche Software wie bei Modem-Einwahl verwendet werden kann.

Steht die Leitung erst mal, fragt man sich: Was tun mit der neuen Download-Kapazität. Eine Antwort gibt unser Bericht über Streaming Audio und Video: TV im Rechner.

Wer noch nicht auf DSL umsteigen kann oder will, ist mit ISDN als zweitbester Anbindung auch noch recht schnell im Netz. Unser abschließender Artikel geht auf die ISDN-Konfiguration bei Debian Linux ein.

Ob über DSL oder ISDN: LinuxUser bringt Sie ins Netz. Viel Spaß bei der Lektüre unseres Heft-Schwerpunktes.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • ISDN4Linux
    Modem nicht schnell genug? Linux bietet natürlich auch die notwendigen Mittel, um mit einer ISDN-Karte ins Netz zu gehen. In unserem Schwerpunkt zum Thema ISDN beleuchten wir daher zuerst die Konfigurationsschritte für den ISDN-Internet-Zugang.
  • Roaring Penguin Software's DSL-Software
    Wessen Linux-Distribution noch kein komfortables DSL-Frontend mitbringt, der wird sich über das freie Konfigurations-Tool von Roaring Penguin Software freuen: DSL in wenigen Schritten.
  • Born to surf: Die perfekte Internet-Plattform
    Wer die aufwendig gestalteten Werbespots von Firmen wie AOL und T-Online im Fernsehen sieht, der könnte meinen, das Internet wäre eine Erfindung dieser Unternehmen und würde sich in erster Linie an Anwender der Microsoft-Betriebssysteme wenden. Doch weit gefehlt.
  • Ins Internet mit DSL, ISDN oder Modem
    Suse Linux unterstützt zur Internet-Anbindung die gesamte Palette verfügbarer Technologien. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich per DSL, ISDN oder Modem mit dem Netz der Netze verbinden.
  • Ausgebremst
    Steht Ihnen kein Breitbandanschluss zur Verfügung und besitzen Sie kein ISDN, hilft nur der Griff zum Analogmodem, um ins Internet zu kommen. Welche Gerät Linux-tauglich sind, zeigt dieser Artikel.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...