Arbeitstier

Ein weiteres wichtiges Helferlein ist der mitgelieferte Dateimanager XFTree. Wer ihn startet, mag vielleicht zunächst vom mageren Äußeren enttäuscht sein, doch auf den zweiten Blick ist dieser ausgesprochen nützlich: Er versteht Drag & Drop, und somit kann man nicht nur die zwei von zahlreichen Norton-Commander-Clones bekannten Dateilisten hierfür verwenden, sondern auch noch eine dritte Dateiliste in Form eines dritten Fensters öffnen – ideal für Aufräumarbeiten. Auch entspricht das Konzept dem jüngsten Trend: Es wird lediglich ein Verzeichnisbaum dargestellt, in dem die Dateien eingegliedert sind (und nicht nur eine Dateiliste mit den Verzeichnissen des aktuellen Pfades). Drag & Drop funktioniert aber nicht nur zwischen den Fenstern des Dateimanagers – auch kann eine Textdatei z. B. auf das Editor-Icon des Main Panels gezogen werden, um diese zu öffnen. Da XFce gerne gängige Standards verwendet, funktioniert Drag & Drop auch aus einigen anderen Dateimanagern heraus – so zum Beispiel aus dem GNOME Midnight Commander oder KDEs Konqueror.

Noch nicht ganz ausgereift wirkt XFtree beim Öffnen der Dateien über die Dateinamenerweiterungen: Soll hier ein anderes Programm als das vorkonfigurierte verwendet werden, so muss dies noch von Hand in der Konfigurationsdatei ~/.xfce/xtree.reg mitgeteilt werden.

Abbildung 10: Kopieren zwischen zwei XFTree-Fenstern

Spürnase

Dr. Watson werden Sie bei XFce zwar nicht benötigen, doch beginnt einmal die Abenteuerreise durch die Hinterlassenschaften vergangener Computer-Aktivitäten, so steht mit XFGlob ein praktisches Suchwerkzeug zur Verfügung: Die Suche kann nicht nur über den Pfad oder über Dateinamenfilter, sondern auch über den Dateiinhalt oder die Dateiart (Binary oder nicht?) eingegrenzt werden (neben zahlreichen weiteren Optionen).

Abbildung 11: XFGlob bietet umfangreiche Suchfunktionen

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Grafische Arbeitsumgebung jenseits von KDE und Gnome
    Es muss nicht immer KDE oder Gnome sein: Mit Xfce steht den Liebhabern der grafischen Arbeitsumgebungen eine vielversprechende Desktop-Umgebung zur Verfügung, die nicht nur schlank und schnell ist, sondern auch über zahlreiche Tools verfügt. Dieser Artikel nimmt den Neuling unter den Desktop Environments genauer unter die Lupe.
  • LXDE und XFCE: Desktop-Alternativen
    KDE und Gnome sind mit Abstand die beliebtesten Desktop-Umgebungen. Das heißt aber nicht, dass es keine Alternativen gibt. EasyLinux stellt zwei Desktop-Environments vor, die es definitiv in sich haben.
  • Zweckgemeinschaft
    Auf PCs mit wenig Hauptspeicher machen KDE oder Gnome keinen Spaß. Statt einen neuen Rechner anzuschaffen, kann man auch nach bester Unix-Manier seine Arbeitsumgebung selbst zusammenstellen.
  • Bugfix-Release für Xfce-Desktop
    Der schlanke Window Manager Xfce erschien diese Woche in einer neuen Version 4.6.1, die zahlreiche Fehler beseitigt und Übersetzungen aktualisiert hat.
  • Klein, schnell und ressourcensparend: der XFCE-Desktop
    XFCE bietet eine schlichte und auch auf älteren Rechnern noch wieselflink agierende Oberfläche, ohne dabei wichtige Komponenten zu unterschlagen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...