Size matters

Die andere Sache, die Sie im Blick behalten sollten, ist die Dateigröße. GIF-Animationen können sehr groß werden und die Ladezeit einer Web-Seite drastisch verlängern. Wenn man die Animation von vornherein günstiger gestaltet und manche Effekte etwas anders anlegt, kann man viel Platz sparen. Die Animation, die wir gerade erzeugt haben (Abbildung 8), ist ca. 34 KB groß, über eine ISDN-Verbindung würde sie fünf Sekunden brauchen, um auf den heimischen Rechner zu gelangen. Da sie jedoch nur eine Sekunde lang ist, wird sie zu langsam ablaufen und ruckeln.

Abbildung 8: Einblenden von Text - Große Dateien…

Um die Größe zu reduzieren, sollten Sie zwei Dinge tun: Erstens das Bild von Hand indizieren (möglichst wenige Farben und möglichst ohne Farbrasterung) und dann den Menüpunkt <Bild>/Filter/Animation/Animation optimieren aufrufen. Dieser Befehl versucht, Redundanzen aus dem Bild zu entfernen und ein paar Spezialitäten des GIF-Formats auszunutzen, um noch etwas Platz zu sparen. Das lohnt sich besonders, wenn von Bild zu Bild große Bereiche gleich bleiben und daher nicht erneut abgespeichert werden müssen. In unserem Fall kommen wir auf etwa 24 KB.

Das Hauptproblem mit der Dateigröße ist aber hausgemacht. Da unser Text langsam einblendet, ändern von Bild zu Bild viele Pixel ihre Farbe. Es wäre besser, wenn sich jeweils nur kleine Bereiche ändern würden - dann würden auch weniger Bildinformationen übertragen. Ich habe als Experiment unsere Animation so umgestaltet, dass Buchstabe für Buchstabe erscheint. Damit ändert sich von einem Bild zum nächsten immer nur ein kleiner Bereich. Wenn Sie das machen wollen, lohnt es sich, vom kompletten Text auszugehen, eine Kopie der Ebene zu machen und dann einen Buchstaben zu löschen. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis der Text leer ist. Das Ergebnis sieht etwa so aus wie Abbildung 9.

Abbildung 9: Einblenden von Text - Kleine Dateien…

Nachdem das Bild indiziert und optimiert wurde, ist es noch ganze 4 KB (!) groß. Da hat sich die leichte Umstellung der Animation doch gelohnt. Generell kann man sagen, dass Bewegungen und Einblendungen mehr Platz brauchen als das Erscheinen von Bildteilen.

So. Natürlich gibt es noch viel zu entdecken, aber damit soll es für dieses Mal genügen. Viel Spaß!

Der Autor

Simon Budig schlägt sich gerade mit Compilerbau herum. In zwei Wochen (also etwa zwei Wochen vor dem Erscheinungstermin) ist Prüfung. Daher heute hier keine tiefsinnigen Bemerkungen. Ein Parser ist ein Algorithmus, der einen formalen Beweis für...

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Animationen mit Gimp erstellen
    Gimp eignet sich nicht nur zum Bearbeiten von Bildern, sondern erstellt mit den richtigen Erweiterungen im Nu ansprechende Animationen.
  • Ausgebaut
    Gimp beherrscht schon von Haus aus das volle Programm einer ausgewachsenen Bildbearbeitung. Mit zusätzlichen Skripten und Plugins erweitern Sie ihn jedoch um zahlreiche komplexe Funktionen, die Sie oft nicht einmal in kommerzieller Software finden.
  • Bildbearbeitung mit Gimp, Teil 4
    Das meiste von dem, was wir in den letzten drei Teilen des Workshops kennengelernt haben, war fest in den Gimp eingebaut: Werkzeuge, Auswahlen, Ebenen… Einen weiten Bereich haben wir bisher nur angerissen: Plugins. Das sind eigene kleine Programme, die spezielle Aufgaben übernehmen und nachträglich in das Menü von Gimp aufgenommen werden.
  • Bildbearbeitung mit Gimp, Teil 6
    Konzentrieren wir uns im sechsten Teil der Serie einmal auf das WWW. Ich bespreche diesmal die klassischen Web-Formate Gif, Jpeg und Png und werde Ihnen dabei helfen, für jedes Bild und jeden Zweck das richtige Format auszuwählen.
  • GIMP - GAP Gimp Animation Package
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2016_06

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...