Warum Daten sichern?

Backups

Dank ReiserFS verlieren Datenverluste zunehmend ihren Schrecken: Kann man doch inzwischen auch ein Linux-System einfach ohne ordentlichen Shutdown ausschalten, ohne dass dies den Verlust der Daten bedeutet. Sind Backups also überflüssig?

Nicht ganz. Natürlich war die Entwicklung von Journaling-Dateisystemen, bei denen sich nach einem Systemabsturz in wenigen Sekunden alle Fehler beheben lassen, ein großer Schritt. Und die Entscheidung eines Anwenders, seine Dateisysteme von ext2 auf ReiserFS zu konvertieren, kann sicherlich auch als ein Schritt im Sinne der Datensicherheit gesehen werden. Nun aber blind darauf zu vertrauen, dass die mühevoll zusammengetragenen Daten in Adressbuch, Kalender und sonstigen Datenbanken wirklich sicher sind, wäre ein Fehler.

Denn ein Versagen des Dateisystems ist nur eine mögliche Quelle für Datenverlust; oft sind es eigene Fehler: Eine Datei ist unter Linux schnell gelöscht und dann kaum wieder zurückzugewinnen; es gibt zwar einige "Undelete"-Tools, auf diese sollte man sich aber nicht verlassen.

Das einzige, was wirklich hilft, sind regelmäßige Backups – wer wichtige Daten auf seinen Platten erstellt und bisher keine Datensicherung betreibt, sollte dies noch einmal überdenken, denn auch im privaten Bereich ist ein Datenverlust wenn nicht teuer dann doch zumindest ärgerlich.

Ein paar Anregungen, wie sich Ihre Daten schnell und günstig sichern lassen, finden Sie auf den kommenden Seiten. Viel Erfolg.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Regelmäßige Backups unter Linux
    Im Schwerpunkt dieser Ausgabe geht es um das oft als lästig empfundene Thema "Backup". Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit möglichst geringem Aufwand Ihre wichtigen Dateien sichern.
  • Das passende Dateisystem wählen
    Die wenigsten Benutzer machen sich während der Installation Gedanken über das Dateisystem, sondern übernehmen die Grundeinstellung der Distribution. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wann Sie davon abweichen sollten.
  • Von 32 nach 64 Bit
    Wer von einem 32-Bit-Linux auf eine 64-Bit-Version umsteigen möchte, muss neu installieren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Aufgabe ohne Datenverlust bewältigen.
  • Manuelle Ablage
    Datensicherung gelingt am schnellsten in der Shell, wenn Sie die passenden Kommandos kennen – dieser Artikel stellt sie vor und präsentiert zudem ein kleines Skript für inkrementelle Backups.
  • Daten auf einem anderen Rechner sichern
    Dateien auf einer externen Platte zu sichern, reicht meistens aus. Für besonders wichtige Daten sollten Sie zusätzlich über ein Backup im Netz nachdenken, am besten außerhalb der heimischen Wände.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 2 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...