In der Unterwasserstation

Nachdem man Sie nach Ihrer Ankunft verhaftet hat, durchsuchen Sie als erstes den Mülleimer in Ihrer Zelle. Mit dem dort gefundenen Diamantring lenken Sie den mittleren Laserstrahl Ihres Gefängnisses so ab, dass er eine Tür in die Stahlwand fräst. Betreten Sie die Nachbarzelle. Dort liegt ein Sarg, in dem Sie nun Platz nehmen sollten ("benutzen" Sie ihn). In der Leichenhalle angekommen, lassen Sie von dem Tisch den Flachmann und rechts daneben von der Erde das Lachgas mitgehen. Beim Durchsuchen des Regals über dem Tisch finden Sie noch eine Spritze. Betrachten Sie nun die Behälter auf der linken Seite. In einem von ihnen befindet sich Samantha. Am unteren Ende des Behälters ist ein Schalter angebracht. Drücken Sie ihn, damit Samantha in einen anderen Raum teleportiert wird. Nach dem Verlassen der Leichenhalle durch die Tür erscheint eine Karte. Die roten Punkte in den Rechtecken markieren dabei einzelne Räume. Sie gelangen direkt dort hin, indem Sie einfach einen der Punkte anklicken. Durch probieren müssen Sie nun auf der Karte den Raum mit den drei Turbinen finden. Trinken Sie dort die Flüssigkeit im Flachmann. Unterhalb des rechten und des mittleren Ventilators befindet sich jeweils eine Konsole mit einem roten Knopf. Schalten Sie mit ihnen die Turbinen aus. Zwischen den beiden, nun nicht mehr laufenden Turbinen ist ein Pfeiler mit einem Loch ("Nut"). In dieses Loch stecken Sie die Giftflasche aus ihrem Inventar. Schalten Sie nun die Turbinen wieder ein, damit sich das Gift auf der gesamten Station verteilen kann. Gehen Sie in den Raum, in dessen Mitte eine Teleporterröhre steht. Rechts hängt von der Decke eine Konsole herab, die in der Mitte eine Öffnung ("Nut") mit der Aufschrift "Spritzen bitte hier einwerfen" aufweist. Nehmen Sie sich nun mit der Spritze etwas Blut ab (im Inventar "benutzen") und werfen Sie sie in die Öffnung.

Abbildung 5: Mit dieser Maschine erstellt Hopkins einen Doppelgänger

Damit erzeugen Sie einen Klon, der sofort durch das Gas getötet wird und in den Himmel kommt. Ab jetzt können Sie mit dem kleinen Kopf-Symbol in der rechten oberen Bildschirmecke zwischen Hopkins auf der Erde und im Himmel umschalten (Abbildung 6).

Abbildung 6: Über dieses Symbol können Sie zwischen Hopkins und seinem Klon hin- und herschalten

Gehen Sie nun ins Bad. Dort treffen Sie Samantha. Reden Sie mit ihr und sagen Sie ihr, dass Sie sie wieder auf die Erde zurückbringen werden (Antwortenfolge 2,3,3,2). Nachdem Samantha wieder auf der Erde angekommen ist, gehen Sie in den Wartesaal zurück und sprechen den dort oben rechts sitzenden Mann mit dem Messer an. Überreden Sie ihn, Hopkins sein Messer zu überlassen. Gehen Sie zurück in den Transporterraum. Unten, am Fuß des Transporters befindet sich ein gelbliches Kabel. Schneiden Sie es mit dem Messer durch. Wechseln Sie nun durch einen Klick auf das Kopf-Symbol zu Hopkins auf der Erde zurück. Gehen Sie in das Zimmer, indem sich Samantha befindet. Drücken Sie den Schalter auf der kleinsten der beiden, im linken Bereich angeordneten Konsolen. Gehen Sie nun mit Hopkins in den Raum mit der großen Maschine, unter der sich eine Tafel befindet (Abbildung 7). Platzieren Sie Hopkins an einem der beiden Pulte. Klicken Sie nun das Gesicht von Samantha an und gehen Sie mit ihr ebenfalls in diesen Raum. Platzieren Sie sie vor dem anderen, noch freien Pult. Drücken Sie zunächst mit Hopkins, dann mit Samantha den Knopf, der auf den jeweiligen Pulten angebracht ist. Springen Sie als letzte Amtshandlung mit Hopkins durch den geöffneten Tunnel.

Abbildung 7: Durch das Loch in der Mitte springt Hopkins zum Finale

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Komplettlösung Hopkins FBI
    Das Abenteuerspiel "Hopkins FBI" des französischen Spieleproduzenten MP Entertainment war eines der ersten kommerziellen Spiele unter Linux. Eine weite Verbreitung dürfte es Hierzulande vor allem durch die Linux-Distribution Easy Linux 2000 erlangt haben, der es vor über einem Jahr als deutsche Vollversion beilag. Für diejenigen, die an dem Spiel verzweifelt sind oder die Abenteuer von Hopkins im Schnelldurchgang miterleben möchten, ist diese zweiteilige Komplettlösung gedacht.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...