Home / LinuxUser / 2001 / 07 / Dr. Linux

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Schnell mal die Shell

Dr. Linux

Infotext nach dem Login

Ich bekomme nach dem Anmelden (Login) auf der Textkonsole meines Systems folgenden Informationstext:

Last login: Sat Apr 28 14:35:54 on tty6

Wo kann ich das abstellen?

Dr. Linux: Wenn Sie diese Information nicht haben wollen, müssen Sie als Superuser tätig werden. Die Meldung des letzten erfolgreichen Logins (aller User) wird in der Datei /var/log/lastlog gespeichert und nach dem erneuten Anmelden beim System von der Login-Shell ausgegeben. Die Entscheidung, ob diese Daten auf dem Bildschirm erscheinen, wird in der Datei /etc/login.defs getroffen.

Öffnen Sie dieses File mit dem Editor Ihrer Wahl, und ändern Sie in der Zeile

LASTLOG_ENAB    "yes"

den Eintrag "yes" auf "no".

Für Mandrake-User gibt es allerdings eine schlechte Nachricht: Bei einigen Versionen dieser Distribution ändert das Setzen von LASTLOG_ENAB nichts an der Ausgabe der "Last login"-Meldung.

Grafisch oder nicht grafisch?

Ich habe bei meiner Linux-Installation angegeben, mich zukünftig grafisch einzuloggen. Jetzt will ich mich aber doch lieber auf einer Textkonsole anmelden und die grafische Oberfläche bei Bedarf mit startx per Hand aufrufen. In welcher Datei muss ich das eintragen?

Dr. Linux: Unix-Systeme können in verschiedenen Betriebszuständen laufen, die als Runlevel bezeichnet werden. In der Datei /etc/inittab finden Sie eine Definition der vorkonfigurierten Runlevel Ihres Systems. Die Nummerierung der Runlevel ist bei den verschiedenen Distributionen nicht identisch.

Gemeinsam sind allen der Runlevel 0, der das System herunterfährt, und Runlevel 6, der einen Reboot auslöst. Daher ist es nicht ratsam, einen dieser beiden als Default Runlevel einzutragen, also als den Betriebszustand, der beim Booten automatisch eingenommen wird.

Die übrigen Runlevel sehen bei der SuSE-7.1-Distribution folgendermaßen aus:

  • Runlevel 1 ist der Single-User-Modus, in dem root die Chance hat, an einem kaputten System mit nur wenig Funktionalität noch Einiges zu retten.
  • Runlevel 2 bietet Multi-User-, aber keine Netzwerkfunktionalität.
  • Runlevel 3 erlaubt es ebenfalls mehreren Benutzern, gleichzeitig an der Maschine zu arbeiten (multi-user) und stellt zusätzlich Netzwerkfunktionalität (lokale Mail, Einloggen von entfernten Maschinen etc.) zur Verfügung.
  • Runlevel 5 ist als eine weitere Multi-User-Betriebsart mit Netzwerk und grafischem Login vorkonfiguriert. In der Datei /etc/inittab finden Sie neben der Definition der Runlevel auch den Default-Runlevel. Kennzeichnend ist das Wort initdefault:
id:5:initdefault:

Die Ziffer in dieser Zeile legt fest, mit welchem Runlevel Ihr System aktuell startet. Bei einer SuSE 7.1 muss also nur die Ziffer 5 gegen die Ziffer 3 ausgetauscht werden, damit die grafische Oberfläche beim nächsten Systemstart nicht mehr automatisch zur Verfügung steht. Bei anderen Distributionen lesen Sie einfach die Definitionen in /etc/inittab aufmerksam, um einen passenden Multi-User-Runlevel zu finden.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

Owncloud mit Linuxmint 15 32 Bit
Santana Muggel, 24.04.2014 16:45, 0 Antworten
Hallo, ich habe nach dem Artikel in Heft 05.2014 versucht, owncloud einzurichten. Bei der Inst...
programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...