Aus eins mach zwei

Sofern Sie auch Unreal (ohne "Tournament") besitzen (erhältlich z. B. in dem eingangs erwähnten Paket "Totally Unreal"), so können Sie mit Hilfe von UT auch dieses Windows-Spiel unter Linux nutzen:

Zunächst lassen sich ohne große Eingriffe in die Konfigurationsdatei alle Unreal-Karten auch in UT verwenden. Dazu müssen Sie nur die Karten, die mit der Bezeichnung DM beginnen, aus dem Verzeichnis maps der Unreal-CD in das maps-Verzeichnis von UT kopieren.

Abbildung 3: Mit Hilfe von Unreal Tournament lässt sich auch das Solospiel "Unreal" unter Linux spielen

Um auch den kompletten Solo-Modus unter Linux spielen zu können, müssen Sie zusätzlich noch einen kleinen Trick anwenden:

  • Installieren Sie wie weiter oben beschrieben zunächst UT.
  • Legen Sie danach die Unreal-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und mounten Sie sie.
  • Kopieren Sie nun aus dem maps-Verzeichnis der Unreal-CD sämtliche Karten (mit Ausnahme der Datei entry.unr) ins Verzeichnis maps Ihrer UT-Installation.
  • Wiederholen Sie den Vorgang mit allen Dateien aus dem Musikverzeichnis music.
  • Ändern Sie am Anfang der Konfigurationsdatei unter [URL] den Punkt LocalMap=CityIntro.unr in LocalMap=Unreal.unr, unter [Engine.Engine] die Zeile DefaultGame=Botpack.DeathMatchPlus in DefaultGame=UnrealI.SinglePlayer und DefaultServerGame=Botpack.DeathMatchPlus in DefaultServerGame=UnrealI.DeathMatchGame.
  • Speichern Sie die Konfigurationsdatei. Nachdem UT gestartet wurde, können Sie das gesamte "Ur"-Unreal im Einzelspielermodus durchspielen. Sollten Sie bei dem Versuch, ein Spiel zu starten, nur die Fehlermeldung "Konnte Datei ..\maps\Vortex2.unr nicht laden" erhalten, müssen Sie im UT-Verzeichnis das Unterverzeichnis maps erstellen und dort alle Dateien aus dem Verzeichnis Maps hinein kopieren (beachten Sie hierbei die Groß- und Kleinschreibung).

Infos

[1] Lokigames-Homepage: http://www.lokigames.com

[2] Homepage von Unreal Tournament: http://www.unrealtournament.com

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...