Die Konfiguration

Nachdem Sie die Konfigurationsdatei von Leafnode, je nach Distribution z. B. /etc/leafnode/config oder /usr/lib/leafnode/config, in Ihren Editor geladen haben, nehmen Sie jetzt die letzten Hürden, die Sie von einem günstigen Offline-Lesen der Newsgroups tennen. Der erste Eintrag betrifft den Newsserver, von dem Leafnode die Liste der Newsgroups beziehen soll (der sogenannte Upstream-Server). In den meisten Fällen ist dies ein freier Server wie news.cis.dfn.de oder der Newsserver Ihres Providers:

server = ihr.news.server.de

Die Zahl hinter dem Eintrag expire gibt die Tage an, nach denen alte Postings gelöscht werden sollen. Falls Sie für einzelne Newsgroups eine besondere Regelung haben möchten, können Sie diese im Dateiabschnitt groupexpire festlegen.

expire = 7

Auch wenn Ihnen die folgende Kommentarzeile verrät All the following parameters are optional, sollten Sie den Rest der Konfigurationsdatei nicht unbeachtet lassen, denn schon die nächsten Einträge username und password brauchen Sie, wenn Sie sich an einem freien Newsserver identifizieren müssen:

username = Ihr-Benutzername
 password = Ihr-Passwort

Einen zweiten Newsserver, von dem Sie Newsgroups beziehen möchten, definieren sie im Abschnitt:

server = Ihr.zweiter.newsserver.de
 username = Ihr-Benutzername
 password = Ihr-Passwort

Die Newsgroups, deren Artikel nicht unter die Regel des expire-Eintrags fallen, und deren Löschung zu anderen Zeiten über die Bühne gehen soll, werden, wie weiter oben schon erwähnt, im Abschnitt groupexpire benannt.

# Löschen der Artikel nach zehn Tagen:
 groupexpire de.comp.os.unix.shell = 10
 # Artikel aller de.alt-Gruppen nach 3 Tagen löschen:
 groupexpire de.alt.* = 3

Mit dem Wert maxfetch sagen Sie leafnode, wie viele Artikel maximal pro Newsgroup durch das Kommando fetchnews auf Ihrer Festplatte landen sollen. Der Wert initialfetch gibt die Anzahl der Artikel vor, die von einer frisch abonnierten Newsgroup geholt werden.

maxfetch = 1000
 initialfetch = 30

Wenn Sie keine eigenen Domain besitzen, dann können Sie das Problem einer fehlerhaften Message-ID mit der Leafnode-Konfiguration beseitigen. Einige Provider (oder auch news.cis.dfn.de) bieten Ihren Kunden und eingetragenen Benutzern eine Domain für diesen Zweck, die zusammen mit der Benutzerkennung einen sogenannten FQDN (Fully Qualified Domain Name) bildet. Eingetragen wird der FQDN im Abschnitt hostname.

# Sie haben sich bei news.cis.dfn.de angemeldet
 hostname = ID-Ihre-Benutzerkennung.user.dfncis.de

Den Rest der optionalen Angaben in der Datei /etc/leafnode/config können Sie bei Bedarf anpassen, der Befehl man leafnode gibt Ihnen hier eine dataillierte Hilfestellung, denn bestimmt werden Sie darauf brennen, endlich Ihre Newsgroups lesen zu können. Also speichern Sie die veränderte Konfigurationsdatei ab, stellen über ISDN oder Modem eine Verbindung zu Ihrem Provider her und öffnen die virtuelle Textkonsole oder ein xterm-Fenster.

Der erste Kontakt

Um bei dem ersten Kontakt zum entfernten Newsserver eine Liste der verfügbaren Newsgroups zu laden, brauchen Sie, ebenso wie beim Hochladen Ihrer Postings oder dem Ziehen der von Ihnen abonnierten Newsgroups, nur einen Befehl als Root anzugeben:

fetchnews -vvv

Wie bei den meisten Programmen steht die Option -v für verbose und bedeutet wortreich, und die Option -vvv macht fetchnews sehr geschwätzig und zeigt Ihnen alle Artikel-Befehle an.

Obwohl fetchnews auch später bei jedem Aufruf mit fetchnews -vvv die Liste der Newsgroups aktualisiert, können Sie solche Liste explizit mit dem Kommando fetchnews -f anfordern.

Abbildung 2: Fetchnews holt neue Newsgroup-Artikel

Nachdem Fetchnews Ihnen die Liste der verfügbaren Newsgroups geholt hat, können Sie diese in einem Newsreader betrachten. Dazu stehen Ihnen eine große Menge an Programmen zu Verfügung, die jedoch für den Zugriff auf das lokale Spool-Verzeichnes (/var/spool/news) Ihres Rechners konfiguriert sein müssen. Eine Beschreibung der einzelnen Newsreader würde leider den Rahmen dieses Artikels sprengen. Ohne großen Aufwand läßt sich die Gruppenliste im Newsreader Tin betrachten, den Sie dazu mit tin -r oder rtin aufrufen.

Aus der Liste der Newsgroups heraus abonnieren Sie die einzelnen Gruppen. Für jede abonnierte Gruppe erstellt Leafnode zunächst eine Nachricht, die Sie sich ansehen müssen. Das ist für Leafnode das Signal, dass Sie die ausgewählte Newsgroup auch tatsächlich beziehen wollen. Beim nächsten Aufruf von Fetchnews wird dann diese Gruppe vom Newsserver geholt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...