Gnoetry

Wie der Name schon vermuten lässt, erzeugt Gnoetry [8] weitestgehend selbständig Gedichte. Dazu analysiert das Programm bestehende Texte statistisch und generiert dann einen Text mit ähnlichen Eigenschaften. Gnoetry beherrscht eine Vielzahl an Gedichtformen und ist auch in der Lage, die jeweiligen Reimschemata westlicher Gedichter bzw. Silbenvorgaben bei japanischen Gedichten umzusetzen. Leider sind die Reime nicht selten unrein, und es kommt vor, dass eine Silbe übersehen wird. Da das Ziel des Projekts eine Gemeinschaftsproduktion von Mensch und Maschine ist, können die Zeilen des Gedichts beliebig oft neu generiert werden, bis das Gedicht perfekt ist.

Gnoetry bringt nur englische Texte als Quellen mit, da sich verschiedene Sprachen zu sehr unterscheiden, als dass man sie ohne weiteres austauschen könnte. Aus Gründen des Urheberrechts sind auch keine zeitgenössischen Texte enthalten – dank eines 5 MB großen Bonus Packs lassen sich aber zumindest eine Menge Klassiker nachrüsten.

Abbildung 3: Gnoetry beim Erstellen eines Sonetts

Sawfish anpassen

Einer der großen Vorteile von Sawfish ist, dass dieser Window Manager durch Scripts im Lisp-Dialekt Rep erweitert werden kann. Dabei kann man auf Module aus dem Verzeichnis /usr/share/sawfish/VERSION/lisp/ zurückgreifen, indem man sie aus der Datei ~/.sawfishrc mit dem Befehl

(require 'Modul)

lädt. In dieser Datei sollte sich auch die Zeile

(require 'sawmill-defaults)

befinden, die unter anderem GNOME-Anpassungen hinzufügt. Neue Module, die auf Seiten wie [9] und [10] gefunden werden können, müssen erst mit dem Befehl

sawfish --batch compiler -f compile-batch Modul.jl

kompiliert werden, bevor man sie einbindet. Teilweise finden sich auch sogenannte Code-Schnipsel, die direkt in ~/.sawfishrc kopiert werden müssen. Wer Sawfish selbst erweitern will, sollte einen Blick auf [11] werfen, wo alle relevanten Funktionen und Variablen erklärt werden.

Der Autor

Björn Ganslandt ist Schüler und leidenschaftlicher Bandbreitenverschwender. Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist neue Programme auszuprobieren liest er Bücher oder spielt Saxophon.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • News und Programme rund um GNOME
  • News und Programme rund um GNOME
    +++ Eazel am Ende? +++ GNOME Packaging Project +++ Umstrukturierung bei Ximian +++ Sikigami +++ Ximian GNOME 1.4 +++ Sawfish-Befehle im Panel +++
  • Gnome-Konferenz sucht Vorträge

    Die Gnome-Entwicklerkonferenz Guadec findet 26.7. bis 1.8.2012 in A Coruña in Spanien statt. Bis 14. April besteht nun Gelegenheit, Beiträge einzureichen.
  • News und Programme rund um GNOME
    GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe, und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.
  • News und Programme rund um GNOME
    GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...