Progeny 1.0

Progeny [5] ist eine kommerzielle Distribution, die auf der Basis von Debian Woody entwickelt wurde und an der Debian-Mitbegründer Ian Murdock maßgeblich beteiligt war. Langfristiges Ziel bei der Entwicklung ist neben der Bereitstellung von Services die einfache Verwaltung von Linux-Netzwerken. Progeny bietet aber auch jetzt schon einige Verbesserungen für GNOME-Benutzer. Anstelle des normalen Debian-Frontends für Debconf setzt Progeny sogenannte Configlets ein, die in Python geschrieben werden können. Diese Configlets sind teilweise im GNOME-Kontrollzentrum integriert und bieten ähnliche Features wie Ximians Setup-Tools. Wer bereits Debian installiert hat, kann einfach via apt-get auf Progeny 1.0 aufrüsten – ansonsten findet man ISO-Images der Distribution unter [6].

Etherape

Das an Etherman angelehnte Etherape [7] veranschaulicht Netzwerkverkehr zwischen dem eigenen Computer und dem lokalen Netzwerk bzw. dem Internet. Dabei stellt Etherape jeden Computer mit einem Knotenpunkt dar und zeichnet eine in der Größe dem Datenvolumen entsprechende Verbindung zwischen den einzelnen Knoten. Die Farbe dieser Verbindung zeigt das verwendete Protokoll an, wobei eingestellt werden kann, auf welche Protokollebene Etherape sich konzentrieren soll.

Als Datenquellen kann neben Ethernet-, PPP- und FDDI-Interfaces auch die Ausgabe von Tcpdump eingesetzt werden. Damit ist es möglich, einmal aufgezeichneten Netzwerkverkehr immer wieder anzuzeigen. Da über ein PPP- oder SLIP-Interface nur die Verbindungen analysiert werden können, die zum eigenen Computer führen, bietet Etherape mit der Option "-m ip" bzw. dem Kommando interape eine Möglichkeit, die Darstellung entsprechend anzupassen und den eigenen Computer in den Mittelpunkt der Darstellung zu positionieren. Außerdem gibt es noch Modi für Ethernet, FDDI oder TCP, wobei in der letzten Darstellungsart der Netzwerkverkehr von Port zu Port dargestellt wird.

Abbildung 2: Etherape zeigt, wo Daten wirklich herkommen

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • News und Programme rund um GNOME
  • News und Programme rund um GNOME
    +++ Eazel am Ende? +++ GNOME Packaging Project +++ Umstrukturierung bei Ximian +++ Sikigami +++ Ximian GNOME 1.4 +++ Sawfish-Befehle im Panel +++
  • Gnome-Konferenz sucht Vorträge

    Die Gnome-Entwicklerkonferenz Guadec findet 26.7. bis 1.8.2012 in A Coruña in Spanien statt. Bis 14. April besteht nun Gelegenheit, Beiträge einzureichen.
  • News und Programme rund um GNOME
    GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe, und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.
  • News und Programme rund um GNOME
    GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...