Home / LinuxUser / 2001 / 06 / News und Programme rund um GNOME

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Gnomogram

News und Programme rund um GNOME

Progeny 1.0

Progeny [5] ist eine kommerzielle Distribution, die auf der Basis von Debian Woody entwickelt wurde und an der Debian-Mitbegründer Ian Murdock maßgeblich beteiligt war. Langfristiges Ziel bei der Entwicklung ist neben der Bereitstellung von Services die einfache Verwaltung von Linux-Netzwerken. Progeny bietet aber auch jetzt schon einige Verbesserungen für GNOME-Benutzer. Anstelle des normalen Debian-Frontends für Debconf setzt Progeny sogenannte Configlets ein, die in Python geschrieben werden können. Diese Configlets sind teilweise im GNOME-Kontrollzentrum integriert und bieten ähnliche Features wie Ximians Setup-Tools. Wer bereits Debian installiert hat, kann einfach via apt-get auf Progeny 1.0 aufrüsten – ansonsten findet man ISO-Images der Distribution unter [6].

Etherape

Das an Etherman angelehnte Etherape [7] veranschaulicht Netzwerkverkehr zwischen dem eigenen Computer und dem lokalen Netzwerk bzw. dem Internet. Dabei stellt Etherape jeden Computer mit einem Knotenpunkt dar und zeichnet eine in der Größe dem Datenvolumen entsprechende Verbindung zwischen den einzelnen Knoten. Die Farbe dieser Verbindung zeigt das verwendete Protokoll an, wobei eingestellt werden kann, auf welche Protokollebene Etherape sich konzentrieren soll.

Als Datenquellen kann neben Ethernet-, PPP- und FDDI-Interfaces auch die Ausgabe von Tcpdump eingesetzt werden. Damit ist es möglich, einmal aufgezeichneten Netzwerkverkehr immer wieder anzuzeigen. Da über ein PPP- oder SLIP-Interface nur die Verbindungen analysiert werden können, die zum eigenen Computer führen, bietet Etherape mit der Option "-m ip" bzw. dem Kommando interape eine Möglichkeit, die Darstellung entsprechend anzupassen und den eigenen Computer in den Mittelpunkt der Darstellung zu positionieren. Außerdem gibt es noch Modi für Ethernet, FDDI oder TCP, wobei in der letzten Darstellungsart der Netzwerkverkehr von Port zu Port dargestellt wird.

Abbildung 2

Abbildung 2: Etherape zeigt, wo Daten wirklich herkommen

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 46 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...