Home / LinuxUser / 2001 / 06 / Komplettlösung Hopkins FBI

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

In geheimer Mission

Komplettlösung Hopkins FBI

In Ihrer Wohnung

Nehmen Sie den Schraubenzieher vom Tisch und durchsuchen Sie die Couch, in der Sie einen Schlüssel finden.

Abbildung 2

Abbildung 2: Von hier nimmt alles seinen Lauf: Hopkins Wohnung

Nehmen Sie die Pistole aus dem Halfter, das an der Wand links neben dem Fernseher hängt. Verlassen Sie das Haus und betreten Sie die Straße. Nehmen Sie den Schlüssel aus Ihrem Inventar und klicken Sie auf Ihr Auto. Nach einer Weile werden Sie von einer Kollegin zum Einsatz an der Bank gerufen.

Fahren Sie zur Bank (etwas weiter links vom Ausgangspunkt). Nehmen Sie ihren Ausweis und zeigen Sie ihn einem der Wachtmeister. Dieser verrät Ihnen, dass der Verhandlungsführer neben dem Polizeiauto im Hintergrund steht. Zeigen Sie auch ihm ihre Dienstmarke und verlangen Sie im anschließenden Gespräch das Megafon. Benutzen Sie dieses mit der Bank und überreden Sie die Geiselnehmer, Hopkins selbst als Austausch gegen die Geiseln zu akzeptieren (Antwortenfolge 2,3,2,2,1).

Auf dem Dach

Nehmen Sie das Stück Papier, das auf dem Boden liegt. Lesen Sie es und fahren Sie mit dem Fahrstuhl wieder nach unten. Untersuchen Sie dort das Regal an der linken Wand, rechts neben dem Durchgang. In ihm werden Sie ein Drahtmesser finden. Die Bombe befindet sich in der Box, die hinter dem linken Mülleimer versteckt liegt. Bewegen Sie letzteren zunächst an die Seite und betrachten Sie die Box. Brechen Sie das Schloss mit dem Schraubenzieher auf. In der Box befinden sich rechts drei Drähte. Nehmen Sie das Messer und kappen Sie die Drähte in der Reihenfolge, wie sie auf dem Papier vom Dach vermerkt waren. R steht für den Rechten, L für den Linken und M für die Mitte. Demnach bedeutet MLR, dass Sie zunächst den Draht in der Mitte, dann den linken und zum Schluss den rechten Draht zerschneiden müssen.

Gehen Sie nun wieder zum Auto zurück. Nach einer Weile erhalten Sie die Nachricht, dass der Hubschrauber im alten Hangar (ganz links unten auf der Landkarte) gefunden wurde. Fahren Sie dorthin.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 97 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...