Linux Users Online

01.05.2001

Bei der neuen SuSE 7.1 Professional Distribution gehören nunmehr insgesamt sieben CDs und eine DVD zum Lieferumfang. Mit immer weiterer Verbreitung von Linux steigt auch die Vielzahl der Anwendungen. Wie so oft hat man für den Einsatz der einen oder anderen Software bestimmte Entscheidungskriterien: "Warum verwendet jemand Kmail und nicht den Messenger von Netscape?" könnte beispielsweise die Frage lauten. Bei tucows.com erhält der Surfer zwar subjektive Bewertungen der einzelnen Anwendungen – er erhält aber auch eine Übersicht, um sich letztlich eine qualifizierte Meinung zu bilden.

Linuxsearch

http://www.linuxsearch.de

Das Suchen und dann vor allem das Finden der gewünschten Informationen wird im Internet wegen der Vielzahl der Links immer schwieriger. Schön wäre hier eine Suchmaschine, die speziell auf ein Themengebiet zugeschnitten ist. Eine solche Suchmöglichkeit für Linux bietet Linuxsearch. Dabei ist der Aufbau der Site denkbar einfach gestaltet. Neben ein paar wenigen Suchfeldern gibt es auf der Seite noch eine themenorientierte Auflistung mit Links zu Linux. Die Suchfelder bieten letztlich zwei Einstellungen: Entweder sucht man über die gesammelten Einträge bei Linuxsearch, oder man wählt eine "Meta-Suche". Dabei werden Ergebnisse von verschiedenen allgemeinen Suchmaschinen wie beispielsweise AltaVista ausgegeben. Die Ergebnisse aus Linuxsearch enthalten allesamt eine Kurzbeschreibung, die die Site näher charakterisiert. Über die Überschrift gelangt man dann direkt zur entsprechenden Seite. Zusätzlich gibt es noch nützliche Specials wie Links zu Hilfetexten für Linux-Einsteiger oder den letzten Linux-Kernel zum Download.

Tucows

http://www.tucows.de

Ganz wie der Name von Tucows verspricht, bilden zwei Kuhköpfe (Tucows: Two cows) das Logo dieser Site. Beim ersten Aufruf wird der Anwender mit vielerlei Links und Gruppierungen überhäuft. Kein Wunder, denn Tucows ist keine Site, die sich ausschließlich um Linux bemüht: Andere Betriebssysteme werden ebenso unterstützt. Wer im linken Frame nach einer Weile den Link Linux gefunden hat, der wird nach dem Aufruf vom Ergebnis enttäuscht sein: Hier erhält man lediglich den Zugang zu Download-Areas in den einzelnen Ländern.

Tucows besticht aber durch eine riesige Datenbank an Informationen zu Software. Deshalb sucht man am Besten über den Namen einer Anwendung im dazu vorhandenen Suchfeld. Insofern kommt Tucows immer dann zum Einsatz, wenn man von einer Software zwar schon einmal etwas gehört hat, nun aber auch Kurzinfos erhalten oder Homepage der Software besuchen möchte. Einen besonderen Service stellt die Bewertung der einzelnen Software Produkte dar.

Aber Tucows kann noch mehr: Wer nach einem bestimmten Software-Titel sucht, bekommt gleichzeitig eine Liste aller verfügbarer Software aus dem Themenbereich vorgestellt. So hilft Tucows, sich umfassend über die jeweilige Software-Palette zu informieren.

LinuxFibel

http://www.linuxfibel.de

Für alle diejenigen, die sich zunächst einen Eindruck von Linux verschaffen wollen, vor allem aber auch für alle, die erste Schritte mit Linux wagen wollen, gibt es die LinuxFibel. Vorteil: Informationen, ohne sich gleich ein Standardwerk zu Hause ins Regal stellen zu müssen. Es gibt im Netz zahlreiche Linux-Einführungen, diese sind aber häufig auf dem Stand von 1996 oder älter und versprechen als "lange HTML-Wurst" wenig Freude bei der gezielten Recherche nach Informationen.

Die LinuxFibel bietet hier eine willkommene Änderung und einen interessanten Ansatz: Die Hauptkapitel befinden sich in einem linken Frame. Sobald man ein Themengebiet mit der Maus angesteuert hat, öffnet sich ein Untermenü zum jeweiligen Stichwort. So gelangt man schnellstmöglich zur gewünschten Information. Auf den einzelnen Inhaltsseiten werden die Überschriften mit einem grauen Block hinterlegt.

Zusätzlich gibt es bei jeder Überschrift am Rand Pfeile nach oben und unten: Mit den Pfeilen kann zwischen den einzelnen Überschriften hin- und hergesprungen werden. Diese einfache Handhabung erleichert das Auffinden der gesuchten Information enorm.

Linux Voodoo

http://www.linuxvoodoo.org

Ob Linux wirklich etwas mit Voodoo zu tun hat, kann jeder selbst für sich entscheiden. Dass sich mit Linux Dinge umsetzen lassen, die uns nahezu unerklärlich erscheinen, erlebt man jeden Tag beim Einsatz von Linux. Oder wie sonst erklären Sie heute einem Menschen, dass es Betriebssysteme gibt, die sicher und stabil sind. Linux Voodoo ist ein kleines, aber dafür mit wichtigen Fachinformationen gespicktes Portal, das vor allem im Bereich Support mit einem gut funktionierenden Helpdesk aufwartet, der allerdings nicht völlig kostenfrei ist.

Auch in der Newbies-Ecke gibt es qualitativ hochwertige Einführungen zu Linux. Zusätzlich kann in einer Datenbank von über 4000 Dokumenten recherchiert werden. Wer nach internationalen Titeln zu Linux sucht, der kann unter dem Link book fündig werden. Zu allen Titeln gibt es hier eine Kurzbeschreibung. Im Nachrichten-Board lassen sich zu wechselnden Themen Nachrichten posten. Zusätzlich kann eine Auswahl der Themen über eine nach Tagen gliederte Liste gesteuert werden. Der News-Bereich enthält Nachrichten, die täglich unter Angabe der Uhrzeit aktualisiert werden.

Linux Knowledge Portal

http://portal.suse.de/de

Ein Portal der etwas anderen Art ist das SuSE Linux Knowledge Portal. Auf der Start-Seite findet sich eine Vielzahl von Themen rund um Linux. Die einzelnen Kategorien sind in insgesamt drei Frames untergebracht. In jedem Frame gibt es Balken, die jeweils ein Thema abhandeln. Was letztlich auf der Site angezeigt wird, beeinflusst der Besucher.

Etwas gewöhnungsbedürftig sind dabei die verschiedenen Anzeigemöglichkeiten, die über die einzelnen Quadrate am Ende eines jeden Balkens gesteuert werden. Je nach Wunsch kann ab fünf Links die Größe der sich dann öffnenden Balken bestimmt werden. Wundern Sie sich aber nicht, wenn sich lediglich zwei oder drei Links öffnen: Dann gibt es einfach keine weiteren Informationen. Wird ein Link geöffnet, dann werden die übrigen Links zum Thema in einem linken Rahmen und die eigentliche Information in einem rechten Rahmen dargestellt.

Amirix linux

http://www.amirixlinux.com

Mit der steigenden Zahl an Organizern und kleinen HandHeld-PCs wird dieser Markt für Kleinst-Betriebssysteme immer interessanter. Neben EPOC, Palm OS oder Windows CE gibt es auch Linux-Systeme, die problemlos ihre Aufgaben erledigen. Mittlerweile sind einige dieser Embedded-Linux-Systeme erhältlich. Auch Amirix Linux ist ein solches System, welches schon Erfahrungen gesammelt hat. Dabei ist Linux auf dem besten Weg, mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass Linux lediglich für Server oder bestenfalls noch für Desktop-Anwendungen geeignet ist. Einen entscheidenden Vorteil hat Embedded Linux sicher dadurch, dass keine Lizenzgebühren anfallen. Außerdem handelt es sich hier nicht um ein vom PC losgelöstes, proprietäres Betriebssystem, das den Austausch von Daten mit dem PC schwierig bis nahezu unmöglich gestalten könnte. Wer sich auf der Site von Amirix Linux umschaut, der findet auch einen Link zum Thema "Warum Embedded Linux?". Hier werden die wichtigsten Informationen zu diesen Systemen vorgehalten. Hinter dem Link Amirix Linux allerdings fehlen ausführlichere Informationen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare