Frühlingsgefühle

K-splitter

01.05.2001
Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linux-Zeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen. Diesmal geht es um MP3-Player und leidige Bilder im Browser sowie den Frühjahrsputz für alle Icons in der Startleiste.

Sensoren benötigt

Red-Hat-User der 7.0er Version brauchen einen guten Sensor. Zumindest, wenn sie die gerade aktuelle KDE-Version 2.1.0 benutzen möchten, denn die auf dem KDE-Server bereitgestellten Pakete alleine reichen nicht.

Vielleicht haben Sie es auch schon gemerkt: Nach dem Mega-Download der Dateien macht man sich freudig erregt ans Update seiner KDE-Pakete, nur um festzustellen, dass man statt des schönen, neuen 2.1er Desktop die Meldung libsensors.so.1 is needed by kdebase-2.1-0.70.3 erhält. Ein

stefanie@diabolo[kde]> rpm -qp --provides kde*.rpm | grep libsensors

im Downloadverzeichnis bringt Licht ins Dunkel: Keines der KDE-Pakete enthält eine libsensors-Datei. Da diese Bibliothek dummerweise auch nicht standardmäßig bei der Red-Hat-Installation dabei ist, muss man sich für ein korrektes KDE-Update erst noch das passende Paket unter ftp://ftp.redhat.com/pub/contrib/libc6/i386/lm_sensors-2.4.5-3.i386.rpm besorgen (auch auf der Heft-CD).

Wer sich jetzt fragt, um was für ein Paket es sich dabei eigentlich handelt: Mittels der in lm_sensors enhaltenen Module wird unter anderem die Hardware beobachtet.

Verschluckt

Wer auf seinen Lieblings-MP3-Player xmms nicht verzichten möchte, aber dennoch die Vorteile der Applets im KDE-Panel zu schätzen weiß, liegt mit xmms-kde genau richtig. Hinter diesem Namen verbirgt sich nämlich ein xmms-Applet für die Kontrollleiste, mit dem Sie den komfortablen MP3-Player jederzeit via Panel kontrollieren können, ohne auf den Desktop schalten zu müssen.

Die neueste Version findet sich als RPM-Paket oder als Source-Code-Tarballauf der Homepage des Autors unter http://xmms-kde.sourceforge.net/. Nach der Installation können Sie Ihr xmms-Applet mit einem Rechtsklick auf das KDE-Panel und der Wahl von Add/MiniProgramm/xmms-kde (Abbildung 1) sofort in Betrieb nehmen und werden mit einem angereicherten Panel wie in Abbildung 2 belohnt.

Abbildung 1: Der Weg zu einem Applet muss nicht steinig sein
Abbildung 2: Verschluckt

Sollte das Applet Zicken machen, versuchen Sie einfach, es per Hand zu starten, und zwar mit einem

appletproxy /pfad/zu/xmms-kde.desktop

In der Regel sollte sich die dazu benötigte Applet-Datei unter /usr/share/apps/kicker/applets oder unter /opt/share/apps/kicker/applets finden lassen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • K-splitter
  • K-splitter
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linuxzeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linux-Zeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2015: Cloud-Speicher

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...