Home / LinuxUser / 2001 / 05 / Jo´s alternativer Desktop

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Xresources

Jo´s alternativer Desktop

Aufbau

Am besten lässt sich der Aufbau der ~/.Xresources über ein einfaches Beispiel verdeutlichen:

xterm*background: black

Zunächst wird der Programname genannt, danach ein Resourcenname – getrennt entweder durch einen Asterisk ("*") oder Punkt. Ein Asterisk ist ein sogenannter Wildcard bzw. Joker: Somit wären in diesem Beispiel alle Hintergrund-Resourcen des XTerms auf black gesetzt (oft stehen mehrere Hintergrundfelder zur Wahl). Will man eine spezielle Hintergrundfarbe abändern, so empfiehlt sich eine konkretere Benennung, getrennt durch einen Punkt:

xterm*scrollbar.background: grey65

Schlaue Leute kommen nun sicher auf die Idee, alle Hinter- und Vordergrundfarben auf einmal per Wildcard zu setzen:

*background: #102050
 *foreground: lightyellow

Doch damit sollte man vorsichtig sein – zu leicht kann es passieren, dass eine Programmausgabe nicht mehr lesbar ist: Denn wer weiß schon, was sich der Programmautor selbst für Vorgaben in seinem Programmcode ausgedacht hat? Greift dann *foreground an irgendeiner Stelle nicht, so wäre eine schwarze Schrift auf dunkelblauem Hintergrund nur schwer zu entziffern.

xrdb

Damit Änderungen an den Xresources auch während einer laufenden X-Session Wirkung zeigen (also ohne Neustart des X-Servers), muss die Ressourcen-Datei über das Tool xrdb eingelesen werden. Die Syntax lautet xrdb -option Datei. Als Optionen sind vorrangig -merge und -load interessant: Während -merge bisherige Settings bestehen lässt und jene der einzulesenden Datei lediglich hinzufügt, löscht ein -load alle zuvor eingegebenen Werte und setzt die aufgerufene Datei als alleiniges Ressourcen-File.

Zeigt ein xrdb -load .Xresources keine Wirkung, so hilft in diesem Fall sicher ein symbolischer Link namens ~/.Xdefaults auf ~/.Xresources:

ln -s .Xresources .Xdefaults

Eigentlich sollte die datei ~/.Xresources immer ausgewertet werden – eigene Experimente jedoch zeigten, dass manche Konfiguration nur das etwas ältere Modell der Xdefaults unterstützt. Da die Syntax jedoch identisch ist, stehen mit diesem Symlink fortan beide Versionen zur Verfügung.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 96 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...