Nix los?

Die Syntax zum Start von root-tail ist einfach: Wie bei fast allen Programmen erhalten Sie Informationen hierzu, indem Sie die Option "--help" mit auf dem Weg geben – also "root-tail --help" (wer es etwas genauer und ausführlicher mag, konsultiert die Manpage – zu finden über "man root-tail"). Wollen Sie z. B. die beliebte Log-Datei /var/log/messages auf dem Desktop plazieren, so wäre folgender Aufruf denkbar:

root-tail /var/log/messages

Doch da Sie als umsichtiger Linuxer keine X-Session als "User root" starten, ergibt sich ein Problem: root-tail antwortet mit einem knappen "/var/log/messages: Permission denied". Und das ist auch gut so, denn diese Dateien gehen den normalen User nichts an. Daher muss root-tail hierzu mit root-Rechten gestartet werden.

super

Ein gutes Tool, das einem User gestattet ein bestimmtes Programm mit root-Rechten zu starten, ist super. super sollte jeder Distribution beiliegen – falls nicht, so ist es ebenso auf der Heft-CD zu finden. Konfiguriert wird super mit der Datei /etc/super.tab, in der wir dem User "jo" einfach gestatten, root-tail auch als Superuser zu starten:

root-tail /usr/X11R6/bin/root-tail jo

Das erste Wort gibt an, um welchen Befehl es sich handelt (es können hierbei auch neue Namen erfunden werden), danach der auszuführende Befehl, und zuletzt der Username, der berechtigt sein soll, den Befehl als root zu starten (weitere Usernamen können einfach – mit einem Komma abgetrennt – angefügt werden). Nach dieser simplen Konfiguration startet root-tail mit root-Rechten über den Befehl

super root-tail /var/log/messages

Doch auch hier erscheint noch nicht das gewünschte Log File auf dem User Desktop, vielmehr antwortet root-tail mit "Error opening display (null).":

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • out of the box
    Jedes Linux-System schreibt Log-Dateien. Doch wer guckt sich diese schon regelmäßig an? root-tail und tailbeep helfen dabei, wichtige Ereignisse nicht zu verpassen.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Ein noch recht unbekanntes Schmuckstück im Land der Linux-Desktops ist Sapphire – ein kleiner und theme-fähiger Window Manager.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Und unser in den letzten beiden Ausgaben vorgestellter Window Maker hat Nützliches im Handgepäck – auch für andere Window-Manager.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nach drei Ausflügen in die Welt der GNOME wird es nun Zeit für einen Blick über den Tellerrand - schließlich hat Linux mehr zu bieten als den Anzug von der Stange.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem sich hier nun verschiedene Window-Manager vorstellten, ist es an der Zeit, diese um ein für viele wichtiges Feature zu ergänzen: Desktop-Icons.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2016: DATEISYSTEME

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...