Aufmacher Artikel

01.03.2001

Kommunikation & MultimediaTools für die Praxis

Der Computer als Kommunikationsmittel – ist das eine Sichtweise, die nur für Windows-Anwender passend ist? Und kann Linux mithalten, wenn es um das Abspielen der neuesten Audio- und Video-Formate geht?

Kommunikation

Wir haben uns eine Reihe spezieller Themen aus diesem Pool heraus gepickt. Auf der Kommunikationsseite finden Sie Informationen zu IRC (Internet Relay Chat) und E-Mail:

E-Mail ist ein altes Konzept. Immer wieder neu erfunden wird jedoch der Komfort und die Intelligenz des Mail-Programmes. Viele Netscape-Anwender werden das eingebaute Mail-Programm Messenger verwenden, weil sich dies aufdrängt, wenn eh schon ein Netscape-Fenster geöffnet ist. Wir zeigen Ihnen dennoch Alternativen.

Im Gegensatz zu E-Mail ist Chatten im IRC eine interaktive und schnelle Angelegenheit: Hier landet nicht gemütlich eine Mail im Eingangsordner, sondern auf den Channels (Foren) kann es aufwendig sein, alle Beiträge der Teilnehmer schnell genug zu lesen. IRC erlaubt aber auch gemütlichere Zwiegespräche, falls Ihnen die Diskussionen "in der großen Runde" nicht liegen.

Für Mail und IRC gibt es leistungsfähige Tools unter X Window und auf der Konsole – hier bietet Linux also für jeden etwas, egal ob Sie lieber mit der Maus klicken oder schnelle Tastenkombinationen mögen.

Auch Web-Browser fallen in dieses Gebiet, und unter Linux stehen davon einige zur Wahl. Im Browser-Vergleichstest schauen wir, ob es echte Alternativen zu Netscape gibt, und parallel testen wir den Internet Explorer (unter Windows) mit. Opera und Netscape finden Sie übrigens auf der Heft-CD.

Multimedia

Browser lassen sich durch Plugins erweitern, und so finden wir die Überleitung zum zweiten Schwerpunkt-Thema: Neben einem Bericht über Netscape-Plugins erfahren Sie mehr über das Abspielen und Erzeugen von DivX-Videos, Out of the Box stellt das Tool Gramofile zum Digitalisieren alter Schallplatten vor, und schließlich gibt es noch einen Überblick zum Thema MP3: Player, Encoder und einen potentiellen Nachfolger für das MP3-Format.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare