Kommunikation & MultimediaTools für die Praxis

Der Computer als Kommunikationsmittel – ist das eine Sichtweise, die nur für Windows-Anwender passend ist? Und kann Linux mithalten, wenn es um das Abspielen der neuesten Audio- und Video-Formate geht?

Kommunikation

Wir haben uns eine Reihe spezieller Themen aus diesem Pool heraus gepickt. Auf der Kommunikationsseite finden Sie Informationen zu IRC (Internet Relay Chat) und E-Mail:

E-Mail ist ein altes Konzept. Immer wieder neu erfunden wird jedoch der Komfort und die Intelligenz des Mail-Programmes. Viele Netscape-Anwender werden das eingebaute Mail-Programm Messenger verwenden, weil sich dies aufdrängt, wenn eh schon ein Netscape-Fenster geöffnet ist. Wir zeigen Ihnen dennoch Alternativen.

Im Gegensatz zu E-Mail ist Chatten im IRC eine interaktive und schnelle Angelegenheit: Hier landet nicht gemütlich eine Mail im Eingangsordner, sondern auf den Channels (Foren) kann es aufwendig sein, alle Beiträge der Teilnehmer schnell genug zu lesen. IRC erlaubt aber auch gemütlichere Zwiegespräche, falls Ihnen die Diskussionen "in der großen Runde" nicht liegen.

Für Mail und IRC gibt es leistungsfähige Tools unter X Window und auf der Konsole – hier bietet Linux also für jeden etwas, egal ob Sie lieber mit der Maus klicken oder schnelle Tastenkombinationen mögen.

Auch Web-Browser fallen in dieses Gebiet, und unter Linux stehen davon einige zur Wahl. Im Browser-Vergleichstest schauen wir, ob es echte Alternativen zu Netscape gibt, und parallel testen wir den Internet Explorer (unter Windows) mit. Opera und Netscape finden Sie übrigens auf der Heft-CD.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mozilla 0.9.1 erschienen
    Mozilla ist das Projekt, das seit Freigabe der Netscape-Sourcen die Entwicklung des populärsten Linux-Browsers vorantreibt. Netscape 6 basiert auf Mozilla, und mit Version 0.9.1 gibt es ein Update des Web-Drachen.
  • Da geht noch mehr
    Was gut ist, kann man noch besser machen: Bei Linux-Programmen installieren Sie dazu Plug-ins, Add-ons oder anders benannte Erweiterungen, die zusätzliche Features ergänzen.
  • Born to surf: Die perfekte Internet-Plattform
    Wer die aufwendig gestalteten Werbespots von Firmen wie AOL und T-Online im Fernsehen sieht, der könnte meinen, das Internet wäre eine Erfindung dieser Unternehmen und würde sich in erster Linie an Anwender der Microsoft-Betriebssysteme wenden. Doch weit gefehlt.
  • Aus einem Guss
    Ein Programm reicht aus: Wer statt Firefox und Thunderbird lieber eine integrierte Lösung zum Surfen und Mailen verwendet, wird bei Seamonkey fündig.
  • Editorial
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...