Aufmacher Artikel

01.03.2001

Online-News & Magazine

Linux, Linux, Linux: Überall im Netz stößt man auf diesen Begriff – endlich ein Betriebssystem, das unsere einseitige Welt revolutioniert hat. Dieses Linux in den Griff zu bekommen, wird mit jeder neuen Distributionsversion immer einfacher. Trotzdem bietet gerade Linux so viele Möglichkeiten, mit diesem Betriebssystem zu arbeiten, dass sich eine Auseinandersetzung mit den Grundlagen (http://www.go-linux.de/) oder mit fortgeschrittenen Themen (http://www.tunelinux.com/) immer lohnt.

Go-Linux

GO-Linux ist eine übersichtliche Site, die sich an Linux-Ein- und Umsteiger richtet. Bei der Gestaltung der Web-Seite wurde vor allem auf Übersichtlichkeit Wert gelegt. Im mittleren Teil finden sich einzelne Links zu Artikeln, die sich mit Grundlagen, aber auch mit Tipps und Tricks zu Linux beschäftigen. Die einzelnen Infos und weiterführenden Links sind dabei in Kategorien unterteilt. So gibt es beispielsweise neben der Kategorie "Linux-Grundlagen" auch eine Kategorie "Linux-Tipp" oder "Linux Websites". Die Auswahl der Themen ist hauptsächlich auf Einsteigerfragen zugeschnitten, was die Site für den Linux-Neuling besonders interessant macht. Im rechten Rahmen finden sich dann wieder altbekannte Links zu besonders wichtigen Linux-Sites. Die Einteilung ist so strukturiert, dass sich auch der Einstieger mühelos zurechtfindet. Ganz zu Beginn der WWW-Seite kann in einem aktuellen Thema recherchiert werden. Der entsprechende Link öffnet eine weitere Palette mit Kategorien und weiterführenden Links, die praktischerweise genau auf das recherchierte Thema abgestimmt sind.

Links für Linux

Tune Linux ist die Linux-Site für alle fortgeschrittenen Anwender, die nach erfolgreicher Installation nun auch eine optimale Nutzung und Konfiguration ihres Betriebssystems erzielen möchten. Der Aufbau von Tune Linux ist schön übersichtlich: In einem linken Rahmen finden sich einzelne Kategorien, wie beispielsweise Linux-Architektur oder Daemonen. Unterhalb der Kategorien sind dann einzelne Stichworte abgelegt, mit denen der Linux-Anwender in der Regel vertraut ist. So finden sich beispielsweise unter dem Eintrag Daemonen Sendmail oder Apache. Die einzelnen Stichworte beinhalten gleichzeitig den Link auf weitere Informationen, die dann im rechten Rahmen angezeigt werden. Hier können Kurzbeschreibungen, längere Artikel oder einfach nur weitere Links stehen. Wer das Angebot von Tune Linux bereichern möchte, dem wird auf der Site unter dem Stichwort Submit an article Gelegenheit gegeben. Derzeit geht das aber nur per E-Mail an die Betreiber der Web-Seite. Ganz unten geht es zu weiteren Linux-spezifischen Links. Das Angebot hier ist aber noch etwas dürftig. Wer hingegen in den zahlreichen Infos von Tune Linux gezielt suchen möchte, der kann über die eingebaute Suchmaske schnell zum Erfolg kommen.

64 Bit

Die Site von Dirk Bender unter dem zukunftsweisenden Namen 64-bit.de ist denkbar einfach aufgebaut. Kompliment: Was zunächst recht simpel erscheint, entpuppt sich beim näheren Hinsehen als wirklich informative Nachrichtenquelle. Leider sind in letzter Zeit nur wenig neue Artikel hinzugekommen. Der Autor liefert hierfür aber auch gleich die Erklärung und verspricht, die Site ab Februar wieder intensiver zu pflegen – wenn sein neues Haus renoviert ist. Im linken Rahmen kann man nach Explorer-Art navigieren. Wer die einzelnen "+"-Zeichen vor den Ordnern durch Anklicken öffnet, der findet hier Unterpunkte; im rechten Rahmen wird jeweils der Inhalt angezeigt. Dabei kommt dem Anwender die sinnvolle Einteilung innerhalb dieser Einträge zu Gute. So wird beispielsweise im Bereich Linux zunächst mit einer Einführung begonnen und im nächsten Schritt dann ein komplettes Anwenderhandbuch abgedruckt. Die zahlreichen Infos werden durch eine Liste mit englischen aber auch einzelnen deutschen Howtos ergänzt, die auch zum Download bereitstehen.

Noctur

Noctur ist ein etwas ungewöhnlicher Name für eine ungewöhnliche Linux-Seite. Auf den ersten Blick sieht es nicht so aus, als würde der Einsteiger hier wertvolle Informationen finden: Zum Verkauf wird u. a. eine veraltete SuSE 6.4 angeboten. Trotzdem sollte man sich nicht direkt abschrecken lassen: Interessanter sind die speziellen Artikel zu bestimmten Problemstellungen unter Linux. So kann beispielsweise unter dem Link Hardware nachgelesen werden, was beim CD-Brennen unter Linux zu beachten ist und welche Software eingesetzt werden kann. Weiterer Tipp Für Ein- und Umsteiger: Es gibt interessante Artikel, die sich hinter dem Link Basiswissen verstecken. Hier kann man sich zum Thema "Kernel" und den Unterschieden zu Windows 9x bzw. ME schlau machen.

Linux-Foren

Die Einstiegsseite beinhaltet neben dem Link zu den Foren auch weitere Informationen wie beispielsweise Buchtipps. Dabei kann man den Büchern auch eine Wertung geben, so dass ein neuer Besucher gleich erkennt, ob sich der Erwerb lohnt. Wer sich für ein Werk entschieden hat, der kann gleich über den Einkaufskorb zum entsprechenden Eintrag bei amazon.de gelangen. Das Herzstück von Linux-Foren ist der Link zu den Diskussionsgruppen. Auf der übersichtlichen Site gibt in den einzelnen Kategorien eine Vielzahl von Beiträgen zu den jeweiligen Themen. Eine gelbe Glühlampe zeigt an, ob seit dem letzten Besuch ein neuer Artikel veröffentlicht wurde. Hilfreich ist auch das Datum des letzten Beitrages. Wer hier Hilfe sucht, findet Fragen und Antworten zu vielen Themen rund um Linux. An der Diskussion beteiligen können sich allerdings nur registrierte Benutzer – eine Art "Qualitätssicherung". Die Registrierung und die Benutzung der Linux-Foren ist kostenlos – bevor Sie daran teilnehmen, sollten Sie allerdings die Regeln lesen und akzeptieren.

Loonix

Loonix ist noch eine recht neue Site. Ziel von loonix.de ist, die Entwicklung von Linux-Anwendungen zu unterstützen. Dabei wird eine Auswahl der besten Software zum kostenlosen Download bereitgestellt. Eine Liste der aktuellen Updates findet sich gleich im rechten Rahmen auf der Seite. Insgesamt gibt es bei Loonix fünf Kategorien unter dem Unterpunkt Downloads im linken Rahmen. Im mittleren Rahmen findet sich dann die entsprechende Software inklusive Größenangaben für die herunterzuladenden Programme. Praktisch ist hier auch die einführende Beschreibung der Anwendungen. Die Site befindet sich zwar noch im Aufbau, hat aber jetzt schon jede Menge freier Software im Angebot und erscheint dabei nicht unübersichtlich.

Linux Info

Die letzte Vorstellung für diesen Monat bildet ein typisches Linux-Portal mit Namen LinuxInfo. Der Name ist so gut gewählt, dass sich auch einige namhafte Site-Betreiber anderer WWW-Seiten als Partner daran beteiligen. Im linken Rahmen gibt es Links zu vielen spannenden Themen, wie beispielsweise Security News, Dokumentation oder Tipps. Sobald man einen dieser Bereiche ausgewählt hat, bekommt man eine Liste mit Datum und Überschrift, d. h. einem Stichwort aus dem jeweiligen Bereich. Über dieses Stichwort gelangt man dann zum eigentlichen Artikel. LinuxInfo ist überaus vielseitig gestaltet mit einer großen Anzahl von Beiträgen und Artikeln in den einzelnen Bereichen. Leider, wie auch bei den anderen Portal Sites, ist der Bereich der Jobbörse weitestgehend verwaist.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare