Home / LinuxUser / 2001 / 03 / News und Programme rund um GNOME

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Gnomogram

News und Programme rund um GNOME

01.03.2001 GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe, und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.

Aus Helix Code wird Ximian

Helix Code hat seinen Namen in Ximian [1] geändert (das X wird wie ein englisches Z gesprochen), um eine bessere rechtliche Handhabe gegenüber Trittbrettfahrern wie Helixcode UK [2] zu bekommen. Der neue, geschützte Name leitet sich von Simian, zu deutsch Affe, ab und passt sich insofern gut zum alte Erscheinungsbild. Für Benutzer von Helix GNOME ändert sich außer dem Namen, der auf wenig Gegenliebe stößt, vorerst nichts. Die Investoren scheint weder der neue Name noch die nicht all zu rosige Lage bei Linux-Startups zu stören – laut [3] haben Battery und Charles River Ventures Ximian mit weiteren 15 Millionen US-Dollar ausgestattet. :

Vorschau auf GTK+ 2.0

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Möglichkeiten, die XFree86 4.0.2 eröffnet hat, bieten die Screenshots auf [4]. Die Schrift ist nicht nur weichgezeichnet, sondern es werden auch Unicode-Zeichen von Schriften dargestellt, die man von rechts nach links liest. Die Architektur, mit der das ermöglicht wurde, heißt Pango [5] und wird in Zukunft Teil von GTK+ werden.

Ebenfalls mit weichgezeichnetem Text, aber unabhängig von X Window entstanden sind die Screenshots auf [6] und [7]. Mit Hilfe von GtkFB wird direkt in den Framebuffer, eine Abstraktion der graphischen Hardware, geschrieben, was vor allen Dingen für den Embedded-Bereich interessant ist. Obwohl es damit möglich sein wird, GTK-Applikationen für den Framebuffer zu kompilieren, ist eine Framebuffer-Version von GNOME vorerst unwahrscheinlich, da GNOME weiterhin in vielen Punkten auf X Window basiert.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

697 Hits
Wertung: 0 Punkte (2 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...