Home / LinuxUser / 2001 / 03 / Komfortabel in den IRCX-Chat

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Komfortabel in den IRCX-Chat

First contact – Verbindung aufbauen

Vor der Kontaktaufnahme mit anderen Chattern ist zunächst eine Verbindung zwischen Ihrem Chat-Programm und einem der IRC-Server im Internet aufzubauen. Zu diesem Zweck öffnet sich bei jedem Programmstart immer gleich ein Fenster mit einer Auswahl dieser Server und der Möglichkeit, einen eigenen sogenannten Nicknamezu wählen. X-Chats Server-Liste ist dabei nach Netzwerken unterteilt; einige dieser Netzwerke sind IRCnet, UnderNet und OtherNet. Klicken Sie in der Server-Liste auf das Plus-Zeichen vor einem der Netzwerke, um die zugehörigen Server anzuzeigen. Per Doppelklick auf einen der Server baut X-Chat nun eine Verbindung zu diesem IRC-Server auf – das Fenster mit der Server-Liste wird geschlossen, und Sie sehen nun nur noch das eigentliche Chat-Fenster.

Abbildung 1

Abbildung 1: Auswahl des IRC-Servers – die vordefinierten Einträge für das IRCnet funktionieren nicht; nehmen Sie stattdessen irc.fu-berlin.de, irc.belwue.de, irc.freenet.de, irc.netsurf.de oder irc.uni-erlangen.de

IRCnet ist der Klassiker; in den meisten Fällen werden Sie daher eine Verbindung zu einem der IRCnet-Server aufbauen wollen. Die Server, die in der Liste von X-Chat unter IRCNet aufgeführt sind, sind leider sämtlich nicht erreichbar – daher haben wir für Sie eine modifizierte Datei serverlist.conf bereitgestellt, die Sie in das Verzeichnis ~/.xchat/ kopieren müssen – danach stehen unter dem Menüpunkt IRCNet die folgenden Server zur Verfügung:

  • irc.tu-ilmenau.de (TU Ilmenau)
  • irc.netsurf.de (Netsurf)
  • irc.freenet.de (FreeNet)
  • irc.belwue.de (Uni Stuttgart)
  • irc.uni-erlangen.de (Uni Erlangen)
  • irc.fu-berlin.de (FU Berlin) Wollen Sie selbst weitere Server hinzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche New Server (diese ganze Maske wurde offensichtlich nicht mit-lokalisiert) und geben unter Server und Port die Adresse des IRC-Servers ein. Der Port ist in den meisten Fällen 6667, weshalb X-Chat dies auch voreinstellt; der Wert kann aber auch abweichen. Unter Name geben Sie an, wie der neue Server in der Liste genannt werden soll.
Abbildung 2

Abbildung 2: Neuen Server eintragen

Welche Channels?

Über den Befehl

/LIST

lässt sich zwar jederzeit eine Liste aller offenen (und sichtbaren) Channels auf dem IRC-Server abrufen, diese ist allerdings in größeren Netzen so lang, dass X-Chat einige Minuten mit dem Download und der Anzeige beschäftigt ist – und besonders übersichtlich ist die Auflistung auch nicht. Interessanter ist da schon die Verwendung einer Suchfunktion, wie sie etwa für das IRCnet die Seite http://www.ludd.luth.se/irc/list.html bietet. Abb. 3 zeigt das Ergebnis einer Anfrage mit dem Suchbegriff #*linux*: Neben den Channel-Namen wird das aktuelle Channel-Topic angezeigt. Im IRCnet finden Sie immer Linux-Anwender auf den Channels #linux, #linux.de, #linuxger und #linux.at.

Abbildung 3

Abbildung 3: Suche nach Linux-Channels

Bevor Sie loslegen, sollten Sie vielleicht einige Tests starten: Denken Sie sich einen Channel-Namen aus, den es sicher nicht gibt, z. B. eine eine Kombination aus Ihrem Vor- und Nachnamen… Geben Sie in die Eingabezeile

/join #vorname.nachname

ein – Channel-Namen beginnen immer mit "#" und dürfen einige Sonderzeichen wie ".", "-", "+", "/" usw. enthalten; selbst deutsche Umlaute sind kein Problem. Das Leerzeichen und Anführungszeichen sind nicht möglich.

Jetzt sind Sie also (alleine) auf Ihrem Test-Channel. X-Chat zeigt in der rechten Spalte alle Anwender an, die sich auf dem Channel befinden – in diesem Fall also nur Ihren eigenen Nickname. Links von Ihrem Nickname sehen Sie einen grünen Punkt: Dieser zeigt an, dass Sie "Operator", kurz "Op" auf dem Channel sind. Channel-Ops haben besondere Rechte, einige davon können Sie jetzt ausprobieren.

Was in der Regel jeder Anwender kann, ist das Schreiben in den Channel. Versuchen Sie es: Tippen Sie eine Zeile Text ein (die nicht mit dem Schrägstrich "/" beginnen darf), und drücken Sie [Return], um die Zeile abzuschicken. Der Text erscheint dann im schwarzen Bereich, und Ihrer Zeile wird Ihr Nickname in spitzen Klammern vorangestellt, also z. B.

<linuxuser> Ein kleiner Test

Wären auf diesem Channel noch mehr User, dann würde die Zeile auch bei diesen im IRC-Programm angezeigt werden, und sie könnten auf Ihren Beitrag antworten. Wollen Sie eine "Aktion" ausdrücken, also etwa, dass Sie gleich den Channel verlassen oder über etwas nachdenken, dann können Sie den IRC-Befehl /me verwenden. Geben Sie etwa /me schreibt einen Artikel ein, und es erscheint

* linuxuser schreibt einen Artikel

Das Sternchen drückt eine "Action" aus; andere IRC-Programme zeigen dies eventuell leicht anders an. BitchX z. B. nennt (sofern nicht anders konfiguriert) den Channel-Namen mit.

Abbildung 4

Abbildung 4: Chatten im Channel. Schwarzer Hintergrund: der eigentliche Chat-Bereich; rechte Spalte: Anzeige der Nicks auf diesem Channel; unten: Texteingabe und Tabs für die Channel- oder Query-Auswahl

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 82 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...