Linux Documentation Project

Das Linux Documentation Project oder einfach LDP bietet auf seiner Site eine äußerst umfangreiche Liste mit Erläuterungen zu Linux an. Hervorzuheben sind die Links zu den Howtos und den man-pages. Letztere helfen bei Problemen mit Kommandos an der Shell weiter. Für die Howtos gibt es die Möglichkeit eine übersetzte Fassung direkt über die Site zu beziehen.

Hier gilt natürlich, dass eine Dokumentation nur dann interessant bleibt, wenn sie ständig aktualisiert wird. Aus diesem Grund findet sich auf der Site des LDP ein Bereich, in dem ständig News für die Dokumentation gesammelt und veröffentlicht werden. Die angebotenen FAQs (Frequently Asked Questions) können zu einzelnen Themenbereichen in HTML direkt eingesehen werden. Andere Darstellungs-Formate, wie DVI oder Postscript lassen sich auf der Festplatte speichern.

Übrigens können Autoren nach den Richtlinien des LDP selbst eine Dokumentation veröfentlichen. Und wer nach der Lektüre des Dokumentations Projects noch Zeit findet, der kann mit dem Link zur Linux Gazette die neuen und alten Ausgaben des Online Magazines nachlesen. http://www.linuxdoc.org/

MAMA Linux

Mama Linux ist ein kleines Linux Portal, das aber erst entsteht. Unterteilt ist die grafisch gelungene Site in den Bereich News, Artikel, Jobs, Links und Projekte. Zum Themengebiet Jobs und Projekte fehlen derzeit noch Einträge. Zu diesem Zweck werden hier, aber auch in den anderen Kategorien die Leser aufgefordert selbst Beiträge einzustellen. Besonders interessant ist das Konzept nicht nur Nachrichten, sondern zusätzlich auch längere Artikel zu einem bestimmten Linux Thema abzubilden. Wer möchte kann jeden Artikel auch zusätzlich kommentieren. Die Zahl der Kommentare wird am Ende des Artikels in Klammern angezeigt. News lassen sich bequem auch per E-Mail empfangen. Die Funktionsliste bei Mama Linux rundet eine Suchmaschine ab, die verschiedene Einstellungen zulässt. http://www.mamalinux.com/EN/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Rückblick: OpenExpo 2007 Zürich
  • Linux Users Online
    Mit Linux zu arbeiten, heißt, mit Linux zu leben. Und da niemand sein Leben gerne alleine verbringt, gibt es Lebensgemeinschaften. Im Internet finden Freunde des Pinguins eine ganze Reihe virtueller Gemeinschaften, sogenannte "communities", denen man sich bei Interesse anschließen kann. Linux-spezifische Communities dienen als Kommunikationsplattform für alle, die sich mit anderen Linux-Usern über Freud und Leid des Linux-Lebens austauschen möchten. Seit einiger Zeit gibt es im deutschsprachigen Raum die Website http://www.linux-community.de. Da diese neue Community sich der Linux-Gemeinde besonders verpflichtet fühlt, soll sie im folgenden etwas näher vorgestellt werden. Damit die Linux-Gemeinde weiter wächst und gedeiht, gibt es darüber hinaus in vielen Regionen sogenannte Linux User Groups, kurz LUGs. Informationen darüber, welche LUG sich in Ihrer Nähe befindet und was LUGs ihren Mitgliedern typischerweise anbieten, finden Sie ebenfalls zu Hauf im Internet.
  • Distribits
  • Programm der OpenExpo Bern steht
    Am 1./2. April findet in Bern die größte Open-Source-Messe und -Konferenz der Schweiz statt. Das Konferenzprogramm steht nun fest.
  • Service und Informationen aus dem Netz
    Das Internet ist eine einzige Nachrichten- und Informationsquelle, besonders im Linux-Bereich. Nur, wo bekomme ich topaktuelle News zu Linux schnell und übersichtlich geliefert, ohne dass ich mich durch einen Wust von Links klicken muss? Besonders wichtig bei einer News-Site ist natürlich die Aktualität der Informationen. Zudem muss die Qualität der Infos so beschaffen sein, dass ich mich als Leser auch auf die Angaben verlassen kann. Nichts ist peinlicher als eine fehlerhafte Linux-News, die man abends beim Treffen in der LUG (Linux User Group) verkündet. Deshalb haben ich in dieser Ausgabe von Linux Users Online die meiner Meinung nach besten News-Seiten für Linux zusammengestellt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...