Home / LinuxUser / 2001 / 01 / Jo's alternativer Desktop

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Ein wenig Kosmetik?

Jo's alternativer Desktop

Die Umkleidekabinen

Jeder User kann sich seine eigene X-Session-Startdatei basteln. Diese heißt entweder ~/.xsession (wird meist verwendet, wenn der User sich grafisch - z. B. über xdm - einloggt), oder ~./xinitrc (Start von X über das Kommando startx). Beide Dateien sind identisch aufgebaut, weshalb es möglich ist, mittels eines Symlinks zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Diese Dateien werden zeilenweise abgearbeitet, und ist der letzte Befehl darin beendet, so wird auch die X-Session beendet. Also startet man hierin zuerst Tools wie unser xosview, setzt bei Bedarf ein Hintergrundbild, und erst anschließend wird ein Window-Manager aufgerufen. Wenn dieser beendet wird, beendet sich X. Unsere ~/.xinitrc könnte also Folgendes beinhalten:

xosview &
 sapphire

Das "&" nach xosview ist nötig, denn ohne dieses würde der Window-Manager (hier sapphire) erst starten, nachdem unser Systemmonitor seinen Dienst quittiert hat - nun aber wird der Prozess xosview in den Hintergrund geschickt, und die nächste Zeile kommt an die Reihe.

Und so bietet sich hier auch eine ideale Gelegenheit, unser xosview vor dem Start des Fensterherrschers unsichtbar zu machen. Hierfür gibt es das unbekannte Programm xnodecor, das im Internet lediglich noch unter ftp://ftp.42.org/pub/wmx/contrib/xnodecor.c zu finden ist - die dort genannte Webseite des Autors ist nicht mehr verfügbar.

Maßanzug

Damit aber nicht genug - denn dort liegt nicht mehr als nackter Programmcode, mit dem wohl nur die Wenigsten etwas anfangen können. Und wer sich hier doch zu helfen weiß, wird feststellen, dass dieser zwar unter dem verwandten Betriebssystem FreeBSD funktionieren mag, nicht aber unter Linux. Daher habe ich es - mit den notwendigen Ergänzungen versehen - als Rundum-Sorglos-Paket mit auf die beiliegende CD gepackt. Entpackt und installiert wird dieses wie auch bei anderen tar.gz-Quelltext-Archiven üblich:

tar xvzf xnodecor.tar.gz
 cd xnodecor
 su -    (Passwort…)
 make
 make install
 exit

Sollten wider Erwarten Probleme auftreten, so liegt dem Paket auch ein fertig kompiliertes Binary bei, das ein "User" root einfach nach /usr/local/bin kopieren kann.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 65 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...