Surfvergnügen pur

Nun kann es losgehen mit der Surferei im Internet. Beginnen Sie doch zum Beispiel einfach mal mit http://www.konqueror.org. Dort können Sie sich auch erfahren, ob es zu Ihrem neuen Lieblings-Browser irgendwelche Neuigkeiten gibt. Sehr komfortabel ist übrigens die History-Funktion, die dafür sorgt, dass bereits beim Eintippen der URL die vollständige Adresse erraten wird. Solange die Raterei nicht von Erfolg gekrönt ist, tippt man einfach munter weiter, bis die richtige Adresse erscheint. Dann kann man den Konqueror durch einen Druck auf die Enter-Taste dazu veranlassen, die gewünschte Webseite anzuzeigen, je nach Wunsch auch im Vollbildmodus. Wenn Sie OpenSSL installiert haben, bereiten dem Konqueror auch die sicheren Verbindungen bis 168 Bit Verschlüsselung kein Problem. Ein paar KDE-Enwickler verwenden daher inzwischen den Konqueror sogar für ihr Homebanking.

Abkürzungen und Fremdsprachen

Abbildung 7: Mit dem Internet-Stichwort leo: kann man übersetzen …

Ein weiteres außerordentlich hilfreiches Feature sind die Internet-Stichwörter: Wenn Sie zum Beispiel gg: KDE in die URL-Leiste eingeben, wird automatisch die Suchmaschine "Google" aufgerufen, die Ihnen dann alle Webseiten im Internet anzeigt, in denen das Wort KDE erwähnt wird. Andere Internet-Stichwörter ermöglichen es beispielsweise, Texte aus anderen Sprachen zu übersetzen, RPMs zu suchen oder Begriffe in Lexika bzw. Wörterbüchern nachzuschlagen (Abb. 7). Durch eigene Definitionen können Sie diese Funktionalität ganz nach Belieben erweitern. Aber auch über das Alltagssurfen hinaus ist dem Spaß kaum Grenzen gesetzt: KHTML unterstützt auch Schriften, deren Zeichenvorrat über die lateinischen Buchstaben hinausgehen (das Zauberwort lautet hier "bidirektionale Unicode-Unterstützung"), so dass man z.B. japanische Webseiten anschauen kann (Abb. 8). Dazu müssen allerdings auch die entsprechenden Schriften installiert sein.

Abbildung 8: Konqueror im FVWM2: Selbstverständlich lassen sich auch japanische Webseiten anzeigen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Dateiverwaltung mit dem Datei-Manager Konqueror
    Dateien von einem Ordner in den anderen kopieren, Verzeichnisse aufräumen, manches verschieben, anderes löschen, ein Bild betrachten oder die Größe eines Dokuments herausfinden - all dies lässt sich mit dem Konqueror erledigen.
  • Konqueror 3.2
    Konqueror, Dateimanager und Browser von KDE, stellt in der aktuellen Version vor allem aufwändige Web-Seiten besser dar. Welche versteckten und sichtbaren Neuigkeiten er sonst bietet, ziegt dieser Artikel.
  • Ins World Wide Web mit Konqueror
    Schnell, komfortabel und sicher sollte ein Browser sein. Linux bietet da einige Möglichkeiten - unter KDE zum Beispiel den Konqueror.
  • Konqueror und Nautilus
    Eine Desktop-Umgebung verdiente den Namen nicht, würde sie dem Benutzer nicht auch einen leistungsfähigen Datei-Manager mitliefern. Grund genug, Konqueror und Nautilus, die Herzstücke von KDE und GNOME, genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Die folgenden Tipps und Tricks helfen Ihnen, auf fremde Dateiserver zuzugreifen oder einen eigenen zu starten. Außerdem gibt es Hinweise zu Konqueror und dem Archivprogramm Ark.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...