News und Programme rund um GNOME

Gnomogram

GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.

Wahl des GNOME Foundation Boards

Mit Erscheinen dieses Heftes dürfte das erste GNOME Foundation Board gewählt sein. Dieses neue Gremium wird das GNOME Steering Committee ablösen und, soweit bei einem verteilten Projekt wie GNOME möglich, versuchen, die weitere Entwicklung von GNOME zu lenken. Außerdem wird das Board mit anderen freien Projekten bzw. Firmen zusammenarbeiten, Fonds verwalten, Konferenzen organisieren und eine Anlaufstelle für die Presse sein. Eine ausführlichere Definition der GNOME Foundation finden Sie unter [1]. Die elf Direktoren des Boards werden via E-Mail von Mitgliedern der GNOME-Gemeinschaft gewählt, wobei darauf geachtet wird, dass nicht mehr als vier Direktoren zu ein und derselben Firma gehören. Bis zum Redaktionsschluss gab es kaum Überraschungen bei den Nominierungen, obwohl teilweise kritisiert wurde, dass zu wenige wirkliche Hacker zur Wahl stehen.

Sun Accessibility Lab

Sun hat unter [2] angekündigt, ein Accessibility Lab zu gründen, in dem Technologien entwickelt werden sollen, die GNOME 2.0 auch für Behinderte zugänglich machen. Weiterhin soll Sun zufolge zusammen mit der GNOME Foundation ein Fond eingerichtet werden, um andere Projekte zu unterstützen, die ähnliche Technologien für GNOME entwickeln.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...