Home / LinuxUser / 2000 / 12 / Benutzeroberflächen unter Linux

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Alles Geschmackssache

Benutzeroberflächen unter Linux

Emulieren und Fensterln

Damit man in diesem hochauflösenden X11-Modus eine entsprechende grafische Anwendung, auch XClient genannt, überhaupt starten kann, benötigt man zumindest eine Art Textkonsole: die Terminal-Emulation, kurz: XTerm. Weiterhin will man in der Regel die mit Hilfe des XTerms gestarteten Programme ähnlich wie unter Windows bzw. MacOS verschieben und in der Größe verändern können. Diese Funktion erfüllen bis zum heutigen Tag die sogenannten Fenster-Manager oder auch Window-Manager. Unter Linux existiert inzwischen eine fast unüberschaubare Menge solcher Window-Manager. Auch heute noch vielfach eingesetzt werden Fenster-Manager wie icewm, fvwm2, fvwm95, AfterStep oder WindowMaker. Ihre Hauptaufgabe ist die Verwaltung der Fenster. Neuere Exemplare bringen außerdem Menüs, einfache Panels und Hintergrundbilder mit.

sawfish.png

Ein guter Window-Manager wie Sawfish bringt Farbe auf den Desktop und erleichtert die Arbeit mit anpassbaren Fenstern und Menüs

Eine echte Desktop-Umgebung

Im Prinzip ist ein Window-Manager also für normale Desktop-Anwendungen bereits völlig ausreichend. Will man allerdings auch unter Linux den erweiterten Komfort, den Windows und MacOS bieten, dann führt kein Weg an einer echten Desktop-Umgebung vorbei. Diese sorgt nämlich für ein einheitliche(re)s Look&Feel, eine individuell konfigurierbare Menü- bzw. Panelleiste sowie für moderne Features wie Drag&Drop (freies Verschieben/Kopieren von Desktop-Icons) und Session-Management (benutzerspezifisches Abspeichern/Wiederherstellen von Desktop-Einstellungen bei Login/Logout). Linux wäre nicht Linux, wenn man nicht auch im Bereich der Desktop-Umgebungen die Wahl zwischen mehreren Alternativen hätte. Für Windows-Umsteiger am einfachsten dürfte momentan vermutlich KDE (K Desktop Environment) sein. Wer es gerne noch individueller hätte, für den ist womöglich GNOME (GNU Network Object Manipulating Environment) die Desktop-Umgebung der Wahl.

gnome.png

Erst eine echte Desktop-Umgebung wie GNOME verbindet flexible Anpassbarkeit mit zeitgemäßem Bedienkomfort

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (2 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...