Farbliche Anpassungen

Manche Dinge gehen einfacher, als man denkt. So bietet KDE eine gute dialoggesteuerte Farbauswahl an. Abbildung 3 zeigt diesen Dialog. Er ist im Startmenü unter Einstellungen/Arbeitsfläche/Farben zu finden.

Abbildung 3: Farbschema-Dialog

Im oberen Teil kann das Element der Oberfläche ausgewählt werden, dessen Farbe man ändern will. Dazu wählt man diese in einem Dialog aus, welcher erscheint, nachdem man auf den Knopf mit der aktuellen Farbe geklickt hat. Sind alle Farben eingestellt, kann man über den Knopf Hinzufügen das eigene Farbschema abspeichern. Wie Abbildung 4 zeigt, erscheint durch einen Klick auf diesen Knopf ein Dialog, in den man den Namen des Farbschemas eingeben kann. Durch Klicken auf den OK-Knopf wird das Farbschema gespeichert und der kleine Namensdialog wird geschlossen. Zum Schluss noch ein Klick auf den OK-Knopf des Farbschema-Dialogs und unser Farbschema wird übernommen.

Abbildung 4: Benennung des Farbschemas

Wie bekommen wir nun dieses Farbschema in unsere Datei eclipse.themerc (vgl.: Zeilen 095-109 in Listing 1)? Dies geht ganz einfach. In dem Verzeichnis, in dem die Farbschema-Informationen gespeichert werden (~/.kde/share/apps/kdisplay/color-schemes), befindet sich die Datei eclipse.kcsrc. Den Inhalt dieser Datei (vgl. Listing 2) hängen wir einfach an unsere eclipse.themerc an. Ich habe in Listing 1 den Kommentar (Zeile mit dem Zeichen #am Anfang) gelöscht.

Der Übersicht halber beschreibt Tabelle 2 die Einträge des Abschnitts [Colors].

Tabelle 2: Colors

Abschnittsbezeichner [Colors]
Schriftfarbe für normalen Text foreground=Farbe
Schriftfarbe für ausgewählten Text selectForeground=Farbe
Zweite Farbe für die Titelleiste von aktiven Fenstern (Farbverlauf) activeBlend=Farbe
Farbe für Textauswahl selectBackground=Farbe
Farbe für die Titelleiste von inaktiven Fenstern inactiveBackground=Farbe
Name des Farbschemas name=eclipse
Kontrast contrast=Kontrastwert
Hintergrundfarbe background=Farbe
Farbe für die Titelleiste von aktiven Fenstern activeBackground=Farbe
Zweite Farbe für die Titelleiste von inaktiven Fenstern (Farbverlauf) inactiveBlend=Farbe
Schriftfarbe für Text in inaktiven Fenstern inactiveForeground=Farbe
Schriftfarbe des angeklickten Menüpunktes activeForeground=Farbe
Schriftfarbe von Menüeinträgen windowForeground=Farbe
Farbe von Menüs windowBackground=Farbe

Der einfachste Weg, ein mit diesem Artikel konsistentes Theme zu erzeugen, besteht darin, die paar Zeilen aus Listing 1 von Hand in die eclipse.themerc zu schreiben.

KFM-Einstellungen

Wäre KDE "nur" ein Windowmanager und würde sich somit "nur" um die Darstellung von Fenstern kümmern, wäre dieser letzte Punkt überflüssig. Aber KDE ist ja bekanntlich mehr als nur ein Windowmanager. Es ist darüber hinaus nämlich auch Grundlage für ein Sammelsurium von Programmen für fast jeden Anwendungsbereich. Speziell für das KDE erstellte Programme arbeiten in der Regel mittels Drag-and-Drop besser miteinander zusammen als man dies von normalen X11-Anwendungen gewohnt ist. Ein Klick auf den Menüeintrag

Persönliches Verzeichnisim Startmenü öffnet ein Fenster, mit dem man u. a. sein Dateisystem durchsuchen kann. Dieses Fenster wollen wir nun an unser Theme anpassen. Tabelle 3 enthät die notwendigen Informationen über mögliche Parameter.

Tabelle 3: File Manager

Abschnittsbezeichner [File Manager]
Hintergrunddatei backgroundImage=Dateiname
Standardhintergrundfarbe für HTML-Ansicht htmlBackground=Farbe
Standardschriftfarbe für HTML-Ansicht htmlForeground=Farbe
Standardfarbe für Links in HTML-Ansicht htmlLinks=Farbe
Standardfarbe für bereits besuchte Links in HTML-Ansicht htmlFollowedLinks=Farbe

Die entsprechenden Einträge in der eclipse.themerc sind ab Zeile 110 in Listing 1 zu finden. Die Abbildungen 5 und 6 verdeutlichen den Unterschied zwischen einem "ge-theme-ten" Dateibrowser und einem ohne spezielle Anpassungen.

Abbildung 5: KFM ohne Theme-Anpassungen
Abbildung 6: KFM mit Theme-Anpassungen

Da ich im ersten Teilen dieser Trilogie bereits einiges zu Hintergrundbildern geschrieben habe, verweise ich Sie auf die dortigen Erläuterungen. Auch die Fragestellung, wie man auf einfache Weise an gewüschte Farbeinträge kommt, haben wir bereits ausführlich behandelt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • KDE Themes Workshop, Teil 2
    Dass KDE die Fähigkeit besitzt, recht schnell mittels sogenannter Themes sein Äußeres zu ändern, dürfte inzwischen hinreichend bekannt sein. Diese Serie beschreibt, wie man eigene Themes erstellt. 
  • KDE Themes – Teil 1
    Dass KDE die Fähigkeit besitzt, recht schnell mittels sogenannter Themes sein Äußeres ändern zu können, dürfte inzwischen hinreichend bekannt sein. Diese Serie beschreibt, wie man eigene Themes erstellt. 
  • KDE Themes Teil 3++
    Dass KDE die Fähigkeit besitzt, recht schnell mittels sogenannter Themes sein Äußeres zu ändern, dürfte inzwischen hinreichend bekannt sein. Diese Serie beschreibt, wie man eigene Themes erstellt.
  • Fensterdekoration selbst gemacht
    Unter KDE gibt es viele Wege, das Erscheinungsbild der Oberfläche zu ändern. Mit dem Programm Dekorator gestalten Sie sogar die Dekoration Ihrer Fenster von Grund auf selbst.
  • Besser arbeiten mit KDE
    KDE ist der Standarddesktop von Kubuntu und OpenSuse. Auch EasyLinux empfiehlt daher KDE als bevorzugten Desktop für Einsteiger. In unseren KDE-Tipps stellen wir regelmäßig interessante Features des Desktops und seiner Anwendungen vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 2 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...