wmcopy & Co.

Wem andere Basteleien zusammenhängend mit dem Cutbuffer einfallen, der begrüßt sicher das Tool wxcopy – es funktioniert exakt umgekehrt zu wxpaste, und schreibt somit von stdin (der Standard-Eingabe als Gegenstück zur Standard-Ausgabe stdout) ins "Clipboard". Weitere unbekannte Tools finden sich im Source-Paket des Window Maker im Verzeichnis util, dessen Datei README einige Informationen bereitstellt.

wmfile

Nicht im util-Verzeichnis zu finden ist das Programm wmfile, das auch nicht automatisch installiert wird – es verbirgt sich im Verzeichnis WINGs/.libs/. Dieses Tool ist eigentlich nur als Beispiel für Programmierer gedacht, was uns aber unbeeindruckt lässt. Es stellt eine Standard-Dialogbox zum Öffnen von Dateien zur Verfügung (und mit der Option "-s" zum Speichern). Der Sinn für uns ist leicht erklärt: Bei vielen Programmen drückt man unmittelbar nach deren Start auf "Open" (oder "Öffnen"), und das kann man sich hiermit sparen. So z. B. beim Acrobat Reader – aufgerufen über

acroread `wmfile -i ~`

spart man sich etwas Umhergeklicke, ohne Nachteile einzufahren. Die gewünschte Datei wird sofort mit dem Programmstart angezeigt.

Abbildung 2: Aufruf einer PDF-Datei mit wmfile

Glossar

Cutbuffer

Unix-Äquivalent zum Windows-Clipboard, also die Zwischenablage

stdout

Die Standard-Ausgabe von Unixtools – in aller Regel landet die Ausgabe von Unix-Tools auf der Shell, der textbasierten Oberfläche.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Jo's alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem in der letzten Ausgabe ein Programm vor den Augen des Window-Manager verschwand, wollen wir dieses mal den Hintergrund eines Terminals durchsichtig gestalten - und nebenbei Speicher sparen.
  • MBROLA
    Es heißt, Lesen bildet. Doch nicht alles muss unbedingt selbst gelesen werden. Oftmals genügt es schon, wenn Information aus dem "Mund" eines Sprachsynthesizers auf ein Ohrenpaar trifft.
  • openSUSE Weekly News, Ausgabe 120 ist draussen!
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wer kennt das nicht: Irgend etwas am System hängt, und ein – lästiger – Blick in die Log Files unter /var/log/ ist nötig, um den Übeltäter einzukreisen. Auch ohne akute Probleme ist es deutlich besser, immer informiert zu sein, um nicht erst nach einem "zu spät" in den Log-Files Ursachenforschung betreiben zu müssen. Mit "root-tail" erhalten Sie ohne Mausklicks alle gewünschten Informationen aus Log-Dateien – einfach auf dem Desktophintergrund.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Ein noch recht unbekanntes Schmuckstück im Land der Linux-Desktops ist Sapphire – ein kleiner und theme-fähiger Window Manager.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2016: Ciao, Windows!

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...