Home / LinuxUser / 2000 / 09 / Zu Befehl

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

tail und head

Zu Befehl

Kopflos? Nicht mit head!

Dieses Programm gibt – nomen est omen – die obersten zehn Zeilen einer Datei auf dem Monitor aus. Auch hier gibt es das Feature: Sind es mehrere Files, die ausgewertet werden sollen, erfolgt eine optische Trennung in der Ausgabe. Und auch die Option -n nummer steht zur Verfügung, um etwa nur jeweils die ersten fünf Zeilen anzuzeigen; head und tail sind eben Zwillinge, die sich im wesentlichen den gleichen Aufgaben widmen – nur der eine von oben und der andere von unten.

Nützlich ist dies etwa, wenn Sie im Verzeichnis /etc eine ganze Reihe von Konfigurationsdateien finden und nicht sicher sind, in welcher Sie eine Änderung vornehmen müssen – ein schnelles

head /etc/*.conf

listet dann die Anfänge aller Konfigurationsdateien auf. Da diese in den ersten Zeilen oft Hinweise auf den Verwendungszweck enthalten, ist die richtige Datei so schnell gefunden.

root@huehnerstall ~ > head -n 3 /etc/w*.conf
==> /etc/webalizer.conf <==
#
# Sample Webalizer configuration file
# Copyright 1997-1999 by Bradford L. Barrett (brad@mrunix.net)
==> /etc/whoson.conf <==
# whosun server and client sample configuration file
# Configuration entry is: "client" or "server" starting from position 1,
==> /etc/wine.conf <==
;;
;; MS-DOS drives configuration
;;

head besitzt übrigens – anders als tail – keine Follow-Option, da es eher unüblich ist, Dateien "nach oben hin" wachsen zu lassen…

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...