Entfernen von Themes

Leider ist kthememgr nicht in der Lage, Themes sauber zu löschen. Daher müssen die einzelnen Bildchen vor dem Wechseln des Themes von Hand gelöscht werden. Dies geschieht durch die drei Befehle:

rm ~/.kde/share/icons/* -rf
rm ~/.kde/share/apps/kwm/pics/*
rm ~/.kde/share/apps/kpanel/pics/* -rf

Keine Angst, der Designmanager behält eine Kopie der Dateien, so dass diese bei erneutem Verwenden des Themes wieder vorhanden sind.

Listing 1

eclipse.themerc

[General]
name=eclipse
author=Hagen Hoepfner
email=Hagen.Hoepfner@gmx.de
description=A dark sun for KDE (made with gimp and its Firetext-plugin)
version=0.3
[Display]
CommonDesktop=true
Wallpaper0=bg.jpg
WallpaperMode0=Scaled
[Panel]
background=panel.xpm
[Icons]
PanelGo=go.xpm:mini-go.xpm
PanelExit=exit.xpm
PanelKey=key.xpm
Home=kfm_home.xpm
Trash=kfm_trash.xpm
TrashFull=kfm_fulltrash.xpm
[Extra Icons]
Extra1=kfind.xpm
Extra2=image.xpm
Extra3=sound.xpm
Extra4=aktion.xpm
Extra5=kwrite.xpm
Extra6=folder.xpm
Extra7=kcontrol.xpm
Extra8=kdehelp.xpm
Extra9=kmail.xpm
Extra10=kfm_refresh.xpm
Extra11=folder_open.xpm
Extra12=3floppy_mount.xpm
Extra13=3floppy_unmount.xpm
Extra14=5floppy_mount.xpm
Extra15=5floppy_unmount.xpm
Extra16=core.xpm
Extra17=document.xpm
Extra18=input_devices_settings.xpm
Extra19=kab.xpm
Extra20=kvt.xpm

Glossar

Themes

Unter einem Theme versteht man ein Sammelsurium verschiedener audio-visueller Elemente, welche sich auf ein gemeinsames inhaltliches Thema beziehen. Beispielsweise kann man als Fan einer Rockgruppe ein digitalisiertes Foto seiner Lieblingsband als Hintergrundbild mit Teilen ihrer Musikstücke als akkustische Signale zu einem Theme zusammenfassen.

Desktop Environment

Unter Linux existieren mehrere grafische Desktop-Umgebungen (die bekanntesten sind CDE, KDE, GNOME). Im Gegensatz zu reinen Windowmanagern, mit denen Desktopumgebungen fälschlicher Weise oft gleichgesetzt werden, stellen diese in der Regel zusätzliche Funktionalität wie Drag & Drop, Session-Management und eine Panel-Leiste bereit.

Scannen

Beim Scannen handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Fotos oder Zeichnungen, die auf Papier vorliegen, mit Hilfe eines an den Computer angeschlossenen Zusatzgerätes (Scanner) als digitale Bilder in den Computer übertragen werden.

Rendern

Beim Rendern werden mit Hilfe von speziellen Programmen Bilder im Computer aus Drahtgittermodellen berechnet.

gekachelten Bildern

Bei gekachelten Hintergründen nutzt man Symmetrieeigenschaften von Bildern aus. Diese bewirken, dass die Übergänge beim Aneinanderreihen eines Bildes fließend werden. D. h. ordnet man mehrere solcher Bilder neben- und übereinander an, so entsteht der Eindruck einer geschlossenen Fläche.

TAR-Archiv

tar ist ein Programm, welches ursprünglich dazu gedacht war, Datensicherungen auf ein Bandlaufwerk durchzuführen. Es bietet aber auch die Möglichkeit, mehrere Dateien in einer einzelnen Archivdatei zusammenzufassen. Bei diesem Vorgang wird jedoch keine Datenkompression durchgeführt. Um Platz zu sparen, werden solche Archive gewöhnlich noch mit gzip oder b2zip komprimiert.

Der Autor

Hagen Höpfner ist Informatikstudent an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. In seiner Freizeit ist er begeisterter Vater und spielt Gitarre in einer Rockband.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • KDE Themes Teil 3
    Dass KDE die Fähigkeit besitzt, recht schnell mittels sogenannter Themes sein Äußeres zu ändern, dürfte inzwischen hinreichend bekannt sein. Diese Serie beschreibt, wie man eigene Themes erstellt.
  • KDE Themes Workshop, Teil 2
    Dass KDE die Fähigkeit besitzt, recht schnell mittels sogenannter Themes sein Äußeres zu ändern, dürfte inzwischen hinreichend bekannt sein. Diese Serie beschreibt, wie man eigene Themes erstellt. 
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linuxzeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkastchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • KDE Themes Teil 3++
    Dass KDE die Fähigkeit besitzt, recht schnell mittels sogenannter Themes sein Äußeres zu ändern, dürfte inzwischen hinreichend bekannt sein. Diese Serie beschreibt, wie man eigene Themes erstellt.
  • Themes, Icons und Splash-Screens für KDE 3
    Tapetenwechsel für den Desktop: Eine ganze Reihe neuer Icons, Themes und Splash-Screens sorgen nicht nur an heißen Sommertagen für eine erfrischende Brise auf dem heimischen Rechner.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...