Manche bekommen nie genug …

Und daher ist es – warum auch immer – möglich, dem Window Maker beim Kompilieren auch die Sprachen der GNOME-Freunde und KDEler mit auf dem Weg zu geben. Zwar kommt man hier auch wunderbar ohne aus, doch wer es absolut nicht lassen kann, der spendiert configure einfach die Option "--enable-gnome" oder "--enable-kde". Wer nicht selber kompiliert, findet sicher ein spezielles Window-Maker-Paket bei seiner Distribution.

Nach der Installation …

… wird Window Maker noch immer nicht starten, denn jeder User, der Window Maker verwenden möchte, muss noch eine User-Installation durchführen. Diese legt wichtige Konfigurationsdateien im Home-Verzeichnis des Users an – am einfachsten geschieht dies, indem der jeweilige User wmaker.inst aufruft. Hat die eingesetzte Distribution keine eigenen Pläne und Vorstellungen hinsichtlich Startmenü und Konfiguration, so wird z. B. auch eine ~/.xinitrc angelegt (und eine eventuell bereits vorhandene gesichert), die dafür sorgt, dass nach Eingabe von startx an der Textkonsole unser Window Maker zuverlässig seinen Dienst verrichtet (siehe Abbildung 1). Beim Start von X über startx wird u. a. die Datei ~/.xinitrc aufgerufen, in der wmaker eingetragen ist: unser Window Maker. Treten hierbei ungeahnte Schwierigkeiten auf, so ist es kein Fehler, den freundlichen Distributor mit dieser Problematik zu konfrontieren … (oder zumindest dessen Handbuch hinsichtlich seinen Vorstellungen zum Start der grafischen Oberfläche zu konsultieren – leider halten sich nicht alle an die üblichen Spielregeln).

Abbildung 1: Window Maker in Werkseinstellung

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

  • Window Maker Themes selbst bauen
    Kaum ein Window Manager ist schlank und zugleich so flexibel wie Window Maker. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Oberfläche nach Ihren Ideen gestalten und Themes entwerfen.
  • PlanMaker
  • Weder PowerPoint noch Impress
    Softmakers Officepaket hat sich einen Namen als schlanke Alternative zum Boliden OpenOffice gemacht – bisher gab es aber nur Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Version 2008 macht das Paket mit einem PowerPoint-Ersatz komplett.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Und von eben jenen Dingen hat der zuletzt vorgestellte Window Maker allerhand für sich zu verbuchen – spezielle Dockapps machen das Arbeiten mit diesem Fensterherrscher angenehmer.
  • Die GNUstep Live-CD
    Die GNUstep Live-CD erlaubt einen Blick auf eine wenig bekannte Desktop-Umgebung, unter der sich ein Debian-System versteckt. Mit wenig Aufwand lässt es sich auch auf der Festplatte installieren.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...