Home / LinuxUser / 2000 / 08 / Überblick: aktuelle gtk+-Anwendungen für Helix GNOME

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Futter für den Gnom

Überblick: aktuelle gtk+-Anwendungen für Helix GNOME

Klassiker der Bildbearbeitung

gimp.png

In Sachen Übersichtlichkeit und Bedienerfreundlichkeit deutlich zugelegt: Bildbearbeitung GIMP

Auch auf die Gefahr hin, dass ich viele Leser langweile, möchte ich doch die vielen Linux-Neulinge kurz auf eines der Vorzeige-Projekte der Open-Source-Gemeinde aufmerksam machen. The GIMP (GNU Image Manipulation Program) ist ein Universal-Bildbearbeitungsprogramm, das sich ähnlich wie Photoshop besonders für Aufgaben wie das Retouchieren von Fotos oder das Erstellen und Verwalten von Bilddateien eignet. Die 1.2-Prerelease 1.1.22 von GIMP protzt nicht mehr nur wie gewohnt in Sachen Funktionsvielfalt, sondern ist auch Beweis dafür, dass die Entwickler inzwischen mehr Wert auf Bedienkomfort legen als in der Vergangenheit.

Bereits bei der Benutzerinstallation fällt angenehm auf, dass man sich die Mühe gemacht hat, ansprechendere Benutzerdialoge zu implementieren. GIMP präsentiert sich auch nach dem Programmstart wesentlich übersichtlicher. Obwohl gegenüber älteren Versionen eine Vielzahl neuer Features hinzugekommen sind, findet man in der Regel auf Anhieb die gewünschte Funktion. Außerdem wurde eine umfassende (Kontext-) Hilfe integriert, die dem Benutzer bei Verständnisfragen zur Seite steht.

Keine Frage: GIMP stellt eine vollwertige Alternative zu kommerziellen Bildbearbeitungsprogrammen dar.

Grafische Helferchen für GNOME

Neben der neuen Version des Klassikers GIMP bringt GNOME 1.2 zwei weitere grafische Tools mit, die speziell für den Einsatz unter GNOME konzipiert wurden: Eye of Gnome ist ein einfaches Bildbetrachtungs- und Katalogisierungsprogramm. Bisher (Version 0.3.0) beschränkt sich seine Funktionalität allerdings auf das Anzeigen von Bildern mit verschiedenen Zoom-Faktoren.

Mit Icon Edit lassen sich, wie der Name bereits stark vermuten lässt, Icons für GNOME erstellen bzw. editieren. In der Version 1.0.6 gibt es leider, unabhängig vom verwendeten Window Manager, noch Probleme beim Einstellen der Fenstergröße.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 40 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...