no-env.png

Jo´s alternativer Desktop

Aber bitte mit Sahne

Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen Sie alleine. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Am Beispiel von wmxwurde bereits demonstriert, wie man auch ohne KDEoder GNOMEzu einem Desktop kommt. Nun ist an der Zeit für eine Alternative, denn sicher liegt nicht jedem dieser ungewöhnliche Window-Manager.

Abseits des Mainstream findet sich EPIwm, ein Projekt einer französischen Schule. Das Ziel war die Erstellung eines Fensterherrschers, der klein und schnell ist. Zugleich sollte er eine einfache Konfiguration bei umfangreicher Ausstattung bieten. Das ist – vor allen Dingen in Anbetracht der Feature-Liste – recht beeindruckend gelungen. Hier ein Auszug aus top, das Informationen zu aktiven Prozessen (Programmen) auflistet:

PID USER  PRI  NI  SIZE  RSS SHARE STAT  LIB %CPU %MEM   TIME COMMAND
730 jo      1   0  1324 1324  1028 S       0  0.0  1.0   0:05 epiwm

Die Spalte RSS gibt Auskunft über den gesamten Speicherverbrauch eines Programms – hier also gerade mal 1,3 MB.

Gibt's was Neues?

Zwar liegt EPIwm dieser Zeitschrift bei, wenn Sie aber nach neueren Versionen sowie weiteren Informationen Ausschau halten möchten, können Sie dies auf http://epiwm.sourceforge.net/ tun. Dort finden Sie ebenfalls einen Link zu einem grafischen Konfigurationstool, das Ihnen das Editieren der Konfigurationsdateien größtenteils ersparen soll – allerdings verursacht es eher Misskonfigurationen und ist somit nur dem fortgeschrittenen Tüftler zu empfehlen. Die Konfiguration ist auch ohne ein solches Frontend eine leichte Übung.

Ready for EPIwm?

Zur Installation von EPIwm sollten sich auf der Festplatte mindestens die Programmpakete xdevel (also die Header-Dateien zu X) und make befinden – wer jedoch öfters ein grafisches Programm aus einem tar.gz-Archiv installieren möchte, sollte jeweils die Development-Pakete zu imlib, libpng, libtiff, libxpm, libgif und libjpeg installiert haben. Nur mit diesen gibt es die volle Vielfalt des EPIwm.

Befindet sich das gepackte Dateibündel EPIwm-0.5-5.tar.gz erst einmal in Ihrem Home-Verzeichnis, so ist es mit dem Tool tar leicht entpackt: ein neues Verzeichnis mit dem Programmcode ensteht, in das Sie hinein wechseln. Beispiel:

jo@planet ~> tar xvzf EPIwm-0.5-5.tar.gz
[ ... ]
jo@planet ~> cd EPIwm-0.5-5
jo@planet ~/EPIwm-0.5-5>

Ein anschließend eingetipptes make sollte den künftigen Fensterherrscher aus dem Programmcode in eine ausführbare Binärdatei übersetzen (Sourcecode ist nicht ausführbar). Funktioniert dies nicht und bricht make mit einem Fehler (Error) ab, so sollte diese Meldung wörtlich genommen und deren Grund beseitigt werden. Das bedeutet entweder, dass Sie fehlende Programmpakete nachinstallieren oder das sogenannte Makefile anpassen (dieses sagt make, was zu tun ist). Hinweise hierzu finden sich in der Datei INSTALL.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Ein noch recht unbekanntes Schmuckstück im Land der Linux-Desktops ist Sapphire – ein kleiner und theme-fähiger Window Manager.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wer kennt das nicht: Irgend etwas am System hängt, und ein – lästiger – Blick in die Log Files unter /var/log/ ist nötig, um den Übeltäter einzukreisen. Auch ohne akute Probleme ist es deutlich besser, immer informiert zu sein, um nicht erst nach einem "zu spät" in den Log-Files Ursachenforschung betreiben zu müssen. Mit "root-tail" erhalten Sie ohne Mausklicks alle gewünschten Informationen aus Log-Dateien – einfach auf dem Desktophintergrund.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem sich hier nun verschiedene Window-Manager vorstellten, ist es an der Zeit, diese um ein für viele wichtiges Feature zu ergänzen: Desktop-Icons.
  • Jo's alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem in der letzten Ausgabe ein Programm vor den Augen des Window-Manager verschwand, wollen wir dieses mal den Hintergrund eines Terminals durchsichtig gestalten - und nebenbei Speicher sparen.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Und unser in den letzten beiden Ausgaben vorgestellter Window Maker hat Nützliches im Handgepäck – auch für andere Window-Manager.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 0 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 0 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...