Telefonieren und trotzdem 24 Stunden online sein

Ob diese Art der D-Kanal-Nutzung eine ausreichende Nachfrage finden wird, hängt auch davon ab, wie schnell in Europa die Preise von Flatrates für Standardverbindungen fallen. Denn immer mehr Provider bieten zu immer besseren Konditionen eine Rund-um-die-Uhr-Internetverbindung zu monatlichen Festpreisen an. 24 Stunden online zu sein ist ja schön und gut. Aber der eine oder die andere wird sicher das Bedürfnis haben, seinen bzw. ihren Telefonanschluss auch hin und wieder als solchen zu nutzen. Wenn Sie Ihren ISDN-Anschluss auch für andere Kommunikationsmedien als den Computer einsetzen wollen, bietet ISDN eine clevere Alternative an. Mit DSL (Digital Subscriber Line) existiert nämlich eine Möglichkeit, mehrere Kommunikationsgeräte gleichzeitig zu benutzen. In Deutschland ist bisher die ADSL-Variante verfügbar. Das 'A' steht hierbei für Asynchronous (= asynchron). Asychron deshalb, weil die Up- und die Downstream-Bandbreiten verschieden groß sind. Ein ADSL-Anschluss der Deutschen Telekom etwa verfügt über 768 kbit/s (ca. 96 KB/s!!) Downstream (12 x ein Kanal bei ISDN) und 128 kbit/s (ca. 16 KB/s) Upstream (2 x ein Kanal bei ISDN).

… und noch ein paar Begriffe

Für ISDN-Neueinsteiger stellen sich die ersten Hürden oft schon im Begriffsjargon der diversen Handbüchern und Software-Dokumentationen ein. Bei der Konfiguration Ihrer ISDN-Karte werden Sie zunächst zur Eingabe einer oder mehrerer MSN aufgefordert. MSN ist die Abkürzung für Multiple Subscriber Number (auf Deutsch: Mehrfachrufnummer). An einem ISDN-Anschluss existieren mindestens drei solcher MSNs, die Sie beliebig Ihren Endgeräten (Telefone, Faxgeräte, PCs) zuweisen können. Es ist auch möglich, einem Endgerät mehrere MSNs zuzuweisen. Der in Deutschland übliche ISDN-Standard ist Euro-ISDN. Bei der ISDN-Konfiguration sollten Sie daher im Normalfall immer Euro-ISDN einstellen.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Home-Office einzurichten, werden Sie womöglich von Ihrer Firma gebeten, bei Beantragung des ISDN-Anschlusses die Rufnummernübermittlung freischalten zu lassen. Damit erkennt das Empfängergerät die Rufnummer des Anrufers. Auf diese Weise können Sie etwa das Firmennetz von zu Hause aus mit Ihrem PC anwählen. Hat der Firmenrechner Ihre Rufnummer erkannt, trennt er die Verbindung und ruft Sie automatisch zurück. Die Firma übernimmt dann für Sie die Verbindungskosten.

KISDN listet übrigens bei Bedarf auch die gesendeten und die empfangenen Steuerbefehle auf, die über den oben erwähnten D-Kanal laufen. Für die meisten Benutzer dürfte dies jedoch eher weniger von Belang sein.

Zu guter Letzt möchte ich Ihnen noch erklären, was sich hinter dem Begriff NTBA verbirgt. Ausgesprochen heißt diese Abkürzung Network Terminator (Netzwerkabschluss) Basis-Anschluss. Dieses kleine Netzabschlussgerät ist an einem ISDN-Anschluss zwingend erforderlich. Es bildet die Schnittstelle zwischen dem ISDN-Netz der Telefongesellschaft und den eigenen Endgeräten. Das NTBA ist sozusagen die 'ISDN-Telefondose', die an der üblichen Dose angeschlossen ist und an der alles Weitere angeschlossen wird.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner kleinen Einführung in die Begriffswelt etwas weitergeholfen zu haben. Weitere Informationen zu ISDN und Linux finden Sie in dieser Heftausgabe und unter http://www.isdn4linux.de bzw. http://www.kisdn.de.

Der Autor

Carsten Haibach studiert Pädagogik, Informatik und Psychologie an der LMU München. Seit einigen Monaten geht er (fast) nur noch unter Linux online.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • ISDN-Konfiguration unter Debian mit grafischer Oberfläche
    ISDN unter Debian nutzen hieß bislang früher oder später in eine Shell abzutauchen und Konfigurationsdateien zu editieren. Das Tool isdn-config erleichtert hier die Arbeit mittels grafischer Oberfläche.
  • ISDN einrichten unter Linux
    Analoge Telefonanschlüsse werden zunehmend durch ISDN ersetzt. Um so wichtiger, dass von Linux auch die meisten ISDN-Karten unterstützt werden. Obwohl Sie dazu einige Einstellungen an Ihrem System vornehmen müssen, gestaltet sich die Installation der entsprechenden Treiber und Zusatzprogramme aber sehr einfach.
  • ISDN4Linux
    Modem nicht schnell genug? Linux bietet natürlich auch die notwendigen Mittel, um mit einer ISDN-Karte ins Netz zu gehen. In unserem Schwerpunkt zum Thema ISDN beleuchten wir daher zuerst die Konfigurationsschritte für den ISDN-Internet-Zugang.
  • Interview mit Karsten Keil
    Beim Konfigurieren von ISDN4Linux werden Sie häufig auf Informationen zum HiSaX-Treiber treffen. Wir haben ein Interview mit HiSaX-Entwickler Karsten Keil geführt, der ein gutes Beispiel dafür liefert, wie man ein OpenSource-Projekt zu seinem Beruf machen kann.
  • Breitband-Internetzugang per Satellit
    Auf den ersten Blick scheinen DSL-Flatrates und Breitbandzugänge allgegenwärtig zu sein. Doch die Versorgung ist keineswegs flächendeckend: Gerade in Randbezirken oder abgelegenen Gebieten muss man weiter auf DSL verzichten. Eine Alternative bietet dort die Versorgung via Satellit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...