Home / LinuxUser / 2000 / 07 / out of the box

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

nscache_mini.jpg

Versteckte Schätze

out of the box

01.07.2000 Es gibt tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt pro Monat ein Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Im folgenden Artikel wird der Cache-Browser nscache vorgestellt.

Nach einer ausgiebigen Surf-Sitzung mit dem unter Linux wohl verbreitetsten Web-Browser Netscape befindet sich ein ganzer Zoo von Dateien im persönlichen Disk-Cache des jeweiligen Benutzers. Um diesen zu sichten, bietet Netscape selbst nur sehr begrenzte Möglichkeiten. Wesentlich mehr aus den achtlos abgelegten Daten macht NScache, ein Browser für Netscapes Disk-Cache.

Alter Bekannter

Stefan Ondrejicka, der Autor des Programms, ist vielen bereits bekannt durch pavuk, ein Downloadtool für Web-Seiten, das ich im Linux-Magazin 03/1999 besprochen habe. NScache hat seine Homepage (http://nscache.sourceforge.net/<I>) bei Sourceforge, das noch viele andere Open-Source-Projekte beheimatet. Da das Programm in kompilierter Form bisher nur für Red Hat Linux 6.1 angeboten wird, holen wir uns stattdessen die Quellen und kompilieren es selbst.

Was braucht man?

Als Voraussetzung für die Installation müssen GTK+ (Version 1.2.0 oder höher) und die Berkeley Database Library vorhanden sein.

Mit der Datei nscache-0.3.tgz (Heft-CD!) im Gepäck können wir zur eigentlichen Installation schreiten:

cp /mnt/cdrom/LinuxUser/ootb/nscache-0.3.tgz .
tar xzf nscache-0.3.tgz
cd nscache-0.3
./configure
make
su -   (root-Passwort eingeben)
make install
exit

Falls bei configure oder make ein Fehler auftritt, liegt das unter Umständen daran, dass die nötigen Bibliotheken zwar installiert sind, nicht aber die zugehörigen Entwickler-Pakete. Diese werden bei den Distributionen von den eigentlichen Bibliotheken getrennt und sind am dev oder devel im Namen erkennbar. Ihre Installation müssen Sie nachholen, bevor Sie zur NScache-Übersetzung übergehen können.

Wenn die Kompilierung mit make erfolgreich abgeschlossen wurde, verschaffen wir uns mit dem Kommando "su -" root-Rechte, um das Programm mit make install unterhalb des /usr/local-Verzeichnisasts abzulegen. Mit dem nachfolgenden exit geben wir die root-Rechte wieder auf.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

640 Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...