Quick Image Viewer

Wie die Überschrift schon andeutet, geht das alles noch etwas schneller als mit display. Das beste und schnellste mir bekannte Tool in dieser Disziplin hört auf den Namen qiv, und ist auf der Webseite http://www.klografx.de/software/qiv.shtml erhältlich. Nachdem die nahezu 60 KB von dort (oder von der Heft-CD) auf den heimischen Rechner übertragen, die distributions-eigenen Devel-Pakete zu gtk+ / gdk und zur imlib auf dem Rechner vorhanden sind, gestaltet sich die Installation denkbar einfach (sicher brauche ich nicht mehr erwähnen, dass aktuelle Änderungen und Ergänzungen zu meiner Anleitung den beiligenden Dateien "README" und "INSTALL" entnommen werden können), und wird in einem xterm als "User" root (mit Zugriff auf den X-Server) vorgenommen:

@KT:Heft-CD

@KL:Quick Image Viewer 1.3LinuxUser/deskTOPia/qiv-1.3.tgz

TKGoodStuff 8.0LinuxUser/deskTOPia/tkgoodstuff8.0-final.tar.gz

root@rechner> tar xzf qiv-1.3.tgz
root@rechner> cd qiv-1.3
root@rechner> make install

Danach hat man nicht nur ein Tool für den Desktop-Hintergrund sondern einen sehr kleinen, guten und vor allem schnellen Bildbetrachter. Was dieser so alles bietet, erfahren wir nach Eingabe von "qiv --help | less" [!!!!!! ZWEI MINUS-ZEICHEN VOR "help" !!!!!] (beenden mit [q]) oder durch das Studium der Hilfeseiten ("man qiv" oder "info qiv") – um also den Desktop mit einer Kachel zu versehen, genügt "qiv -y Grafik"; um eine Grafik zentriert anzuzeigen, "qiv -x Grafik" – und um sie dem Desktop-Format anzupassen, reicht ein "qiv -z Grafik".

Und da schöne, für den Desktop geeignete Grafiken nicht immer leicht zu finden sind: Hier noch ein paar Links, die vielleicht den Geschmack des einen oder anderen Lesers treffen:

Programm-Starter

Ist der Hintergrund wunschgemäß, so sollen nun ebenso die gewünschten Programme auf dem Desktop erscheinen. Doch wie im Linux-Magazin 05/2000 festgestellt, bieten einfache Window-Manager wie wmx hier nur wenig, vergleicht man sie mit großen Environments wie KDE oder GNOME (die hierfür ihre Startleisten (Panel) einsetzen). Hiervon unabhängiger und wirklich frei verfügbarer Ersatz ist rar – viele basieren auf kommerziellen Ressourcen oder sind fehlerhaft bzw. in der Testphase (und versiegen in dieser, da der Bedarf abnimmt). Daher ist hier erste Wahl der Klassiker TKgoodstuff, den einige Distributionen bereits mitbringen. Die offizielle Homepage ist nicht mehr erreichbar, da der Autor sein Projekt abgeschlossen und eingestellt hat – nicht weiter schlimm, gibt es doch noch einige Server, die TKgoodstuff bereithalten. So findet man das 370 KB große Paket z. B. noch unter http://bonn.linux.tucows.com/files/x11/xwin/tkgoodstuff8.0-final.tar.gz. Und wer die offizielle Web-Seite vermisst, bekommt diese im Paket gleich mitgeliefert.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Jo´s alternativer Desktop
    Ein Desktop ohne Verwendung für die Maus, ohne Klicken und Schieben? evilwm ist der Feind aller Nager.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen Sie alleine. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Am Beispiel von wmxwurde bereits demonstriert, wie man auch ohne KDEoder GNOMEzu einem Desktop kommt. Nun ist an der Zeit für eine Alternative, denn sicher liegt nicht jedem dieser ungewöhnliche Window-Manager.
  • deskTOPia
    Wer seinen Desktop wirklich individuell gestalten will, kommt nicht am Cursor vorbei: Auch unter X muss man sich hier nicht mit dem zufrieden geben, was XFree86 von Haus aus bietet. Vorausgesetzt man ist etwas kreativ…
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem wir nun in der letzten Ausgabe mit wmxeinen klassischen Vertreter der Window-Manager kompiliert haben, folgt in den nächsten beiden Ausgaben dessen Einsatz auf dem Desktop.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Werbeblocks als Pausenfüller? Nein danke. Am eigenen Desktop läuft noch immer ein selbstgewählter Bildschirmschoner als Pausenprogramm.
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 4 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...