Home / LinuxUser / 2000 / 07 / Jo´s alternativer Desktop

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

no-env.gif

Nicht ganz ohne

Jo´s alternativer Desktop

01.07.2000 Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem die letzten beiden Artikel den einfachen Window-Manager wmxim heimischen Desktop integrierten, folgt nun der Aufbau eines eigenen Desktops ganz ohne GNOME oder KDE.

Nicht jeder hat Systemressourcen im Überfluss, und wer dennoch nicht geizen muss, ist vielleicht nicht bereit, diese an ein Desktop-Environment wie KDE oder GNOME zu verfüttern. Viele wissen vermutlich auch nicht, dass sie ganz ohne KDE oder GNOME ebenso gut, wenn nicht sogar besser bedient sein könnten – Anwendungen gibt es genügend. Ebenso kann (fast) jede KDE- oder GNOME-Applikation unter jedem Window-Manager betrieben werden – das zugehörige Environment muss hierzu nicht gestartet sein. Ein einfacher Window-Manager kann eine gute und ressourcenschonende Alternative zu den Desktop-Umgebungen sein.

Schwarz-grau gepunktet? Nein danke.

Einige Window-Manager sind in der Lage, mit eigenen Tools einen Desktop-Hintergrund zu setzen – der zuletzt vorgestellte wmx gehört nicht dazu. Nach dem Start bleibt der Desktop im Standard-Look von X: grau-schwarz gepunktet. Die einfachste Lösung, dem Missstand entgegen zu treten, ist mittels xsetroot eine einfache Farbe zu setzen. Viele mögen einfaches Schwarz:

xsetroot -solid black

Über die möglichen Farben informiert das Tool xcolorsel – fehlt der gewünschte Farbton, kann mit den z. B. von Web-Seiten bekannten Farbwerten im 8-bit-Hexadezimal-Code nachgeholfen werden:

xsetroot -solid "#102040"

xsetroot kann jedoch allerhand mehr, und wer es genau wissen will, ruft einmal "xsetroot --help" [!!!!!!!!!! ZWEI MINUS-ZEICHEN VOR "help" !!!!!!!!] auf oder konsultiert gar dessen Man-page (man xsetroot).

Hokuspokus

Problematisch – wenngleich nicht unmöglich – wird es mit xsetroot, wenn Grafiken auf den Desktop sollen. Hier eignet sich das Tool display des Paketes ImageMagick deutlich besser, das wohl jeder Distribution beiliegt, und das die meisten Anwender sicher bereits installiert haben. Dieses stellt per Default jede Grafik als "Tile" (Kachel) dar – ist die Grafik also kleiner als der Desktop, so erscheint sie mehrmals:

display -window root Grafik

Soll diese Grafik nun zentriert und alleine in die Mitte, so eignet sich hierfür die Option "-backdrop":

display -backdrop -window root Grafik

Um nun eine Grafik als Vollbild bzw. beliebig gezoomt dargestellt zu bekommen, gibt es die Option "-geometry". Im folgenden Beispiel wird eine beliebig große Grafik mit 1280x1024 Pixel angezeigt:

display -geometry 1280x1024! -window root Grafik

(Das Ausrufezeichen hinter 1280x1024 ist kein Schreibfehler…) display kann noch einiges mehr – nachzulesen mittels "man display".

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1582 Hits
Wertung: 0 Punkte (2 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...