Editorial

Liebe Leserinnen und Leser.

Großes Echo

Eine Menge Lob und Kritik haben wir schon kurz nach Erscheinen unserer Erstausgabe erhalten – vielen Dank allen Lesern, die sich die Mühe gemacht haben, uns zu schreiben! Einige Punkte möchte ich an dieser Stelle aufgreifen.

Kritik haben wir für die Entscheidung erhalten, auf die Heft-CD regelmäßig eine aktuelle Linux-Distribution aufzuspielen – "yet another distribution" bräuchte doch niemand. Dazu möchte ich Ihnen sagen, dass wir eben nicht nur jeweils eine Distribution auf die CDs packen. Das wäre sehr einfach, da wir dazu lediglich die jeweils erste CD einer der großen Distributionen vervielfachen müssten. Tatsächlich geht es bei der Heft-CD darum, Ihnen eine sinnvolle Ergänzung der redaktionellen Beiträge zu bieten: So finden Sie, soweit es die Lizenzen der Programme zulassen, die meisten der in der Ausgabe beschriebenen Tools direkt auf der CD und können diese ohne Download sofort ausprobieren. Mit diesen Dateien sind dann etwa 50 MB der CD gefüllt – um den restlichen Platz nicht sinnlos zu verschenken, gibt es als Extra noch eine aktuelle Distribution: für alle, die noch kein Linux auf ihrem Rechner haben oder ihre Installation per Update auf den neuesten Stand bringen wollen. Kleines Beispiel: Calderas eDesktop von dieser CD wollten wir ursprünglich schon in der Erstausgabe bringen – dann wäre aber nicht mehr genug Platz für die zu den Artikeln gehörenden Daten gewesen (u. a. StarOffice für den StarOffice-Workshop, der im letzten Heft begonnen hat). So haben wir uns dann für eine andere Distribution entschieden, die weniger Speicherbedarf hatte.

"Bitte nicht nur über KDE schreiben." Unsere Rubrik Korner stammt noch aus der Zeit, als GNOME erst in den Startlöchern stand und sich schon eine große KDE-Fangemeinde gebildet hatte. Eine eigenständige GNOME-Rubrik steht in den Startlöchern; so bringen wir in der nächsten Ausgabe einen ausführlichen Test der neuen GNOME-Version 1.2. Auch für Anwender, die keines der beiden "großen" Desktop-Systeme verwenden wollen, bieten wir mit der deskTOPia regelmäßig Infos zu Desktop-Alternativen. Ganz kommen wir an KDE's Vorherrschaft auf dem Desktop aber auch nicht vorbei – KDE ist eben länger auf dem Markt als GNOME und genießt entsprechend eine weitere Verbreitung.

Bei der Produktion der Erstausgabe sind einige fehlerhafte Hefte entstanden: dort fehlten Seiten oder die Heft-CD. Ganz herzlichen Dank an alle, die dafür Verständnis hatten – natürlich haben wir allen, die sich daraufhin bei uns gemeldet haben, ein Ersatzheft oder die fehlende CD zugeschickt. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Fehler nicht wiederholen wird.

Interne

Titelthema dieser Ausgabe ist das Internet. Was wir Ihnen hierzu alles an Informationen zusammengetragen haben, finden Sie in der Einleitung auf Seite 8. Dass diesmal ISDN kein Thema ist, braucht Sie nicht beunruhigen: es ist das Titelthema des nächsten Heftes.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2017: System im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...